weather-image
17°
Blaulichtmeile zum 140-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Stadtoldendorf

Sicherheit steht im Vordergrund

Stadtoldendorf. Dem Besucher wird am Samstag, den 24. August, auf der Neuen Straße in Stadtoldendorf viel geboten: Action, ein bisschen Nervenkitzel, viel Wissenswertes sowie körperliche Höchstleistungen und Erfolge können an diesem Tag auf der Blaulichtmeile zum 140-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Stadtoldendorf erlebt werden. Es gibt zahlreiche Mitmach-Aktionen, interessante Vorführungen und eine große Fahrzeug- und Technikausstellung.

veröffentlicht am 21.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr

270_008_6548549_bowe105_2108.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und ebenfalls mit dabei sind viele weitere Hilfsorganisationen aus der Region: So nehmen an dieser Veranstaltung neben den unterschiedlichen Hilfsorganisationen aus dem Landkreis Holzminden auch Kameraden aus den Landkreisen Hildesheim (Duingen), Hameln-Pyrmont (Hameln), Northeim (Dassel) und Schaumburg (Bückeburg, Bundeswehrfeuerwehr) teil.

Angekündigt haben sich auch der Rettungsdienst des Landkreises, die Johanniter Unfallhilfe, die Bundeswehr, die Polizei, das Technische Hilfswerk und viele mehr. Rund um das Feuerwehrhaus in Stadtoldendorf wollen sie alle den interessierten Besuchern die Arbeit des Ehrenamtes und der jeweiligen Organisationen erklären. Anfassen und Ausprobieren ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht.

Viele Informationsstände bieten zudem die Möglichkeit, sich über die eigene Sicherheit rund ums Eigenheim, das Auto und den Verkehr zu informieren und dabei auszuprobieren: Wie funktioniert ein Rauchmelder oder ein Feuerlöscher, wo installiere ich diese und was ist zu tun, wenn es brennt? Ebenso erklären die Angehörigen des Rettungsdienstes gerne, wie man sich im Notfall verhalten soll und welche Hilfsmittel dazu benutzt werden können. Die Polizei bietet Beratungen zur Einbruchvorsorge und vieles mehr an. Der ADAC berät über die Rettungskarten und Kindersitze im Auto.

Stündlich werden Vorführungen durchgeführt, bei denen die Schlagkraft und das Handwerkszeug der Feuerwehr und Hilfsorganisationen eindrucksvoll unter Beweis gestellt werden.

Neben den vielen Attraktionen und Informationen findet während des Tages auch ein Wettbewerb des Feuerwehrnachwuchses statt. Die Kinderfeuerwehren des Landkreises treffen sich zum freundschaftlichen Wettstreit, um knifflige Aufgaben zu lösen und dabei den Spaß an der Feuerwehr zu zeigen.

Aus Anlass der Veranstaltung ist die Neue Straße in dem Teilstück vor dem Feuerwehrhaus gesperrt, um für die Blaulichtmeile ausreichend Platz zu bieten. . red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare