weather-image
Gerhard Rischmüllers Tauben zeigen beste Gesamtleistung

Show der schnellen Flieger

Grupenhagen (ubo). Zwölf Preisflüge absolvierten die Tauben der Reisevereinigung Rattenfänger von Hameln im vergangenen Jahr. Dazu werden sie an den Einsatzstellen Grupenhagen oder Bad Pyrmont in Transportkörbe gesetzt und an verschiedene Startpunkte gefahren. Von dort starten die Tauben zu ihrem Heimatschlag. Wie lange die Tauben für den Heimflug benötigen, wird elektronisch festgehalten. Im vergangenen Jahr starteten die Tauben der Einsatzstelle Grupenhagen von Idstein, Bad Kreuznach, Nancy und Langres (Frankreich), wie Einsatzstellenleiter Fritz Horch erklärt. Die kürzeste Distanz stellte der Startplatz Marburg (150 Kilometer), die längste Distanz stellte Dijon (Frankreich, 614 Kilometer) dar.

veröffentlicht am 09.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 00:21 Uhr

V. li.: Günter Nowag, Hans- Jürgen Draht, Herbert Brandt, Moritz Wehrmann, Gerhard Rischmüller, Karl Fricke, Rudolf Nowag und Fr

Die besten Tauben der Züchter der Einsatzstelle Grupenhagen konnten nun in einer Ausstellung bewundert werden. Zuvor bewertete Preisrichter Günter Schormeier die Brieftauben.

In der Rangliste der Einsatzstellenmeister stand Gerhard Rischmüller mit 35 Preisen und 12 304 Kilometer seiner Tauben am Ende ganz oben. Dahinter reihten sich Dieter Matthias mit 34 Preisen und 11 974 Kilometer und Hermann Kappmeyer auf dem dritten Platz mit 32 Preisen und 11 507 Kilometer ein. In der Siegerliste der einjährigen Tauben standen die von Gerhard Rischmüller mit 31 Preise und 10 942 Kilometer an erster Stelle, gefolgt von Dieter Matthias (28 Preise, 9193 Kilometer) und Hans Jürgen Draht (25 Preise bei 8923 Kilometern). Um den Titel des Jungtiermeisters lieferten sich Otto Feuerhahn, Klaus Galle und Karl Fricke ein spannender Wettbewerb. Bei jeweils mit neun Preisen, 1344 Kilometern entschieden die Punkte. Am Ende hatte Otto Feuerhahn 715,35 Punkte gesammelt, gefolgt von Klaus Galle (655,35 Punkten) und Karl Fricke mit 648,83 Punkten auf den dritten Platz. Jeweils 12 Preise und 4174 Kilometer absolvierten die besten Altvögel von Hermann Kappmeyer (bester Altvogel) und Dieter Matthias (bestes Altweibchen). Bester jähriger Vogel wurde der von Hans-Jürgen Draht mit zehn Preisen und 3296 Kilometer. Das beste jährige Weibchen wurde das von Gerhard Rischmüller, das elf Preise und 3956 Kilometer erflog. Die beste Jungtaube hatte Otto Feuerhahn die drei Preise und 448 Kilometer flog.

Die beste Gesamtleistung der Ausstellung (fünf Tauben) zeigte Gerhard Rischmüller. Als die besten Standardmännchen und Standardweibchen wurden die Tauben der Schlaggemeinschaft (SG) Günter und Rudolf Nowag, die auch den zweiten Platz in der Gesamtleistung belegten, ausgezeichnet. Sehr zufrieden zeigte sich Fritz Horch mit der Ausstellung. „Es hat alles sehr gut gepasst“, so Fritz Horch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt