weather-image
23°

Steigende Mitgliederzahl im erfolgreichen Sängerjahr 2010 / Musik im Park mit befreundeten Chören als neues Event

Shantychor Bisperode feierte mit TSV und Feuerwehr

Bisperode. Das vergangene Jahr hatte es in sich, darüber waren sich alle Sänger des Shantychores Bisperode einig, als es auf der Jahreshauptversammlung hieß, Bilanz über das Sängerjahr 2010 zu ziehen. War doch das eigene Jubiläum zu begehen, zusammen mit den Jubiläen der Freiwilligen Feuerwehr Bisperode und des TSV Bisperode. „Das war eine echte Herausforderung für unseren Chor, sowohl im musikalischen als auch im organisatorischen Bereich,“ bestätigte Manfred Sohns, erster Vorsitzender des Chors, in seinem Jahresbericht.

veröffentlicht am 26.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:21 Uhr

Vorsitzender Manfred Sohns und der geehrte Helmut Schumacher.

Anlässlich der Vereinsjubiläen feierte ganz Bisperode in der Festscheune des Rittergutes. Doch der Shantychor hatte es sich zur Pflicht gemacht, zwei Monate später zusätzlich eine eigene Geburtstagsfeier auszurichten. Unter dem Motto „Musik im Park“ wurde im Gutspark Bisperode ein musikalischer Nachmittag mit befreundeten Chören veranstaltet. „Das war 2010 ein weiterer Glanzpunkt, der unseren Chor in der Öffentlichkeit weiter nach vorn gebracht hat“, betont Sohns. Er bedankt sich bei allen Sängern und Helfern, die mit ihrem Einsatz zum Erfolg beitrugen. Besonderes Lob galt dem Sänger Helwald Faber, der zu jeder Zeit bereitstand, wenn Not am Mann war. Was wäre ein Matjesfest ohne Shantychor. So hatte die Musikgruppe Groß Escherde, in der Nähe von Hildesheim, den Shantychor Bisperode bereits zum zweiten Mal zum alljährlichen Matjesfest eingeladen. „Das hat sich bereits zu einem Freundschaftstreffen entwickelt“, dessen ist sich Sohns sicher.

Auch der Auftritt beim Matjesfest an der „Windmühle“ in Eichenborn gehört inzwischen zu den Pflichtübungen des Chors. Veranstaltungen wie der Oktobernachmittag mit Haxen und Sauerkraut und der Weihnachtskaffee-Nachmittag im Expo-Café waren als Dankeschön für den besonderen Einsatz der Sänger im Jahr 2010 gedacht. „Doch ein besonderer Höhepunkt war natürlich der Besuch der Sail 2010 in Bremerhaven. Bereits zum vierten Mal hatte der Chor die Möglichkeit, vor großem Publikum sein Können unter Beweis zu stellen,“ resümiert Sohns. Über eine neue Internetseite, eine neue homepage, www.shantychorbisperode,de hat man nun auch die Möglichkeit sich im Netz darzustellen. Der Chor gewann im vergangenen Jahr zehn neue Mitglieder, ein Zuwachs von fast 10 Prozent. Mit 55 Auftritten und Übungsabenden der Sänger sowie 75 Auftritte und Übungsabenden der Instrumentalgruppe, die aus 10 Instrumentalisten besteht, hebt der Vorsitzende den Fleiß seiner Truppe besonders hervor. Chorleiter Uwe Lange bedankt sich beim Chor für dessen Bereitschaft, Leistung zu bringen. „Gute Leistungen garantieren den Erfolg, daran wollen wir auch in Zukunft arbeiten“, betont Lange. Mit Sangesbruder Helmut Schumacher, der,auf 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft zurückblicken kann sowie Sangesbruder Wilhelm Grannemann, der 40 Jahre dem Verein angehört, wurden zwei langjährige Mitglieder geehrt. Für das Jahr 2011 wird bereits für ein Konzert, am 10. April in der Jugendwerkstatt Hameln, fleißig geübt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?