weather-image
15°
"TNT" stellt "Widerspenstige Zähmung" auf die Bühne / In englischer Sprache

Shakespeares Petruchio pöbelt als vermeintlicher WM-Tourist

Bückeburg (bus). Eine der berühmtesten und beliebtesten Komödien von William Shakespeare hat am Mittwochabend das Bückeburger Publikum begeistert: Das "TNT theatre" und die "American Drama Group Europe" brachten im Innenhof des Schlosses die "Widerspenstige Zähmung" auf die Bühne; respektive "The Taming of the Shrew" - die Freiluftaufführung erfolgte in englischer Sprache.

veröffentlicht am 01.07.2006 um 00:00 Uhr

Turbulente Inszenierung: Die Zuschauer genossen die Zähmung der

In der "Zähmung" erzählt Shakespeare die Geschichte des biestigen Petruchio, der versucht, die wilde Schönheit Kate zu bändigen. Und der dabei nicht nur deren Hand sondern auch einen Batzen Gold ihres einfältigen Vaters beansprucht. Da gleichzeitig Kates jüngere Schwester zur Vergabe ansteht, tummeln sich auf der Bühne etliche Möchtegern-Ehemänner, denen beinahe jedes Mittel und jede Verkleidung recht ist, um die attraktiven Preise für sich zu ergattern. Dass die Akteure in ihrer Inszenierung auf den Hintergrund der Geschichte eingingen - das Italien Shakespeares war zwar ein Ort der durchaus zivilisierten aber auch gewalttätigen Gesellschaft - tat dem Vergnügen keinen Abbruch. Und dass der spätere Petruchio zu Beginn des Spiels im Beckham-Trikot als vermeintlicher Fußball-WM-Tourist schwer angesäuselt durch die Zuschauerreihen pöbelte, schon gar nicht. Das von Paul Stebbing geführte Ensemble legte eine enorme Spielfreude an den Tag, die Elemente der klassischen italienischen Comedia dell' arte gleichermaßen nutzte wie den von den Malereien der Künstler Piero della Francesca und Botticelli inspirierten Look des Italiens der Renaissance. Auch wenn es durchaus ernste Themen - Kampf der Geschlechter, Rolle der Frau, Heuchelei der Männer - zu bewältigen gab, gelang dem "TNT theatre" eine sehr lustige und bisweilen hintersinnige Form der Darstellung, die das Publikum mit einem furiosen Schlussapplaus würdigte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare