weather-image
Bückeberge II erster Tabellenführer im Kreis

SG Südhorsten lässt die Premiere aus

Frauenfußball (pm). Kreismeister TSV Eintracht Bückeberge II ist nach dem ersten Spieltag der Kreisliga erneut an der Spitze. Allerdings musste die Elf aus Wendthagen gegen die SG Südhorsten die Trikots nicht schmutzig machen, da der Neuling zu seiner Premiere nicht antrat. Eine Überraschung gab es auch in Krankenhagen, wo der TSV dem Vizemeister und Titelfavoriten SV Goldbeck ein 3:3 abtrotzte.

veröffentlicht am 05.09.2006 um 00:00 Uhr

Die TuSG Wiedensahl kam zu einem 3:1-Heimerfolgüber den TuS Apelern. Ein detaillierter Spielbericht wurde seitens der TuSG aber nicht abgegeben. SV Lauenau - SG Lindhorst/Beckedorf 3:5. Dreimal schaffte der engagierte Neuling aus Lauenau den Ausgleich. Zunächst nach Nicole Hielschers Alleingang (26.) und durch Svenja Wildführs Treffer (41.) - Eilien Weigl (10., 34. per direkt verwandelter Ecke) hatte die SG Lindhorst/Beckedorf jeweils in Front geschossen. Nach dem 2:3 durch Katrin Ewald (50.) war erneut Hielscher (69.) zum 3:3 zur Stelle. Erst nach der vierten Führung durch Julia Wewelsiep (80.) hatte der SV Lauenau nichts mehr entgegen zu setzen. Lisa Sowada (85.) setzte per Freistoß den Schlusspunkt zum 5:3. TSV Krankenhagen - SV Goldbeck 3:3. Ohne vier Stammspielerinnen erlebte der TSV Krankenhagen zunächst eine starke Gästeelf mit zwei frühen Toren durch Melanie Kirchner (5.) und Angelina Dreier (11.). Sarah Günther erhöhte gar auf 3:0 (25.), und die Partie schien entschieden. Nach dem Wechsel nahm der TSV die Zweikämpfe besser an und kaufte den Goldbeckerinnen den Schneid ab. Denise Franke (67., 78.) verkürzte den Rückstand. Und nur eine Minute später verwandelte Anke Kinkeldey einen Freistoß zum umjubelten 3:3-Ausgleich und belohnte ihr Team damit für eine bemerkenswerte Aufholjagd.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare