weather-image
17°
Rusbend/Bückeburg kann mit einem Sieg das Tor zur Oberliga weit öffnen

SG im Top-Spiel gegen Stelingen

Basketball (rh). Nach der Absage des Herrenspiels RV Hoya gegen TuS Lindhorst bleibt in der Bezirksoberliga am Wochenende nur ein Spiel. Das allerdings ist ein Knüller. Der Sieger der Begegnung SG Rusbend/Bückeburg gegen den TSV Stelingen (Sonnabend, 16 Uhr) könnte mit einem Bein bereits in der Oberliga stehen.

veröffentlicht am 07.11.2008 um 00:00 Uhr

Alexandra Keich könnte bei einem Sieg der SG Rusbend/Bückeburg e

Bei der SG fiebern alle diesem Spiel entgegen. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen und haben sich als Ziel den Aufstieg in die Oberliga auf die Fahnen geschrieben. Die Zuschauer erwartet ein offenes Spiel von hoher Qualität. Die Mannschaft des TSV Stelingen besteht durchweg aus ehemaligen Regionalliga- und Oberligaspielerinnen, die sich aus verschiedenen Vereinen in Stelingen zu einer starken Mannschaft zusammen gefunden haben. Das Spiel des TSV strahlt Ruhe und Übersicht aus und ist von großer Routine geprägt. Andere Mittel muss die SG dagegen setzen. Das junge Team baut auf Schnelligkeit, Einsatzwillen und Unberechenbarkeit. Mehrere Spielerinnen können an einem guten Tag so ein Spiel entschieden und das macht es schwer für jede gegnerische Abwehr. Unter den Körben wird der TSV sicherlich eine gewisse körperliche Überlegenheit haben und daher ist es wichtig, diese groß gewachsenen Spielerinnen möglichst vom Korb fernzuhalten und bei den Rebounds gut auszuboxen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare