weather-image
27°
Siegesmund-Truppe unterliegt 23:38 beim Tabellenführer TG Münden

SG Hohnhorst-Haste wird abgeschossen

Handball (hga). Das war deutlich: Beim Tabellenführer der Oberliga TG Münden unterlag die SG Hohnhorst-Haste 23:38 (9:19). "Die Messe war schnell gesungen", konstatierte SG-Coach Marc Siegesmund. Dabei hatte die SG eigentlich Hoffnung auf ein besseres Ergebnis, gerade die zuletzt gezeigte Abwehrleistung bot dazu Anlass.

veröffentlicht am 19.03.2007 um 00:00 Uhr

Die Hoffnung war trügerisch, die SG-Abwehr bot eine neue Interpretation von Abwehrarbeit, sie stand überwiegend und lud die Gastgeber zum Torewerfen förmlich ein. Im Angriff war Ernüchterung angesagt. Ohne Druck auf den Gegner zu bringen, machte die SG zu viele Fehler und agierte weitestgehend halbherzig. Offenbar hatten einige Spieler das Spiel schon vor dem Anpfiff abgehakt. "Keiner brachte Standardleistung", sagte SG-Coach Siegesmund. Vom 1:4 geriet die SG 6:12 in Rückstand, war überhaupt nicht richtig auf dem Platz und schon gar nicht im Spiel. Schon beim 9:19-Pausenrückstand war das Spiel entschieden. Über ein 14:26 ging es dann zur hohen 23:38-Niederlage. "Insgesamt enttäuschte nicht die Niederlage gegen die zurzeit stärkste Mannschaft der Oberliga, das Wie war entscheidend. Es mangelte der Mannschaft in allen Bereichen, Werbung für kommende Heimspiele war das nicht. Münden hatte Spaß und wir nicht. Ich harke das Spiel ab", resümierte Siegesmund. SG: Kirchmann 6, Güth 4, Engel 4/1, Daseking 3, Hilbig 2, Wengler 1, Hillebrandt 1, Höflich 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare