weather-image
27°
Siegesmund-Team bezwingt den Tabellenführer 37:33 / Martin Engel überragend

SG Hohnhorst-Haste stößt den Lehrter SV von der Spitzenposition

Handball (hga). Die SG Hohnhorst-Haste hat in der Oberliga den Lehrter SV durch einen 37:33 (17:14)-Heimsieg von der Tabellenspitze gestoßen.

veröffentlicht am 15.10.2007 um 00:00 Uhr

Marc Wengler (l.) hatte immer wieder ein Auge für den besser pos

Nach zuletzt zwei Auftritten schwächerer Art fand die SG in der gut besuchten Haster Sporthalle zu alter Leistungsfähigkeit zurück. Martin Engel ragte mit zwölf Treffern heraus, demonstrierte viel Willen zum Erfolg, ließ sich auch von einer Kurzdeckung in Hälfte zwei nicht wirklich beeindrucken. Wenig überzeugt von den Angriffsbemühungen der Gäste zeigte sich auch SG-Torhüter Ingo Henze, der in Hälfte zwei für den verletzten Andre Rudolph kam und mit tollen Reflexen hohen Anteil am Erfolg hatte. "Es ist das, was ich der Mannschaft pausenlos sage: Wenn sie die richtige Einstellung haben und kämpfen, können sie jeden schlagen", erklärte SG-Coach Marc Siegesmund. Zunächst einmal machte sich Stille in der Halle breit, die SG Hohnhorst-Haste lag 1:4 (7.) und 4:6 (10.) hinten, die Betriebstemperatur war erst beim 6:6 (13.) durch Engel erreicht. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel von viel Kampf bestimmt, spielerische Aspekte fehlten von beiden Seiten. Bis zur Pause hielt die SG den Vorsprung, ließ die Gäste nach dem Wechsel auf 20:19 (35.) herankommen. Dann schwächelten die Gäste, Philipp Daseking markierte das 24:20 (40.). Nach der Roten Karte für Marcel Wendt brachen die Gäste ein, wurden von der SG minutenlang überrannt. Bis auf 32:24 zog die SG davon, zeigte eine gute Abwehr und entwickelte im Angriff den nötigen Druck, um den Gegner niederzuhalten. Am Ende stand ein hochverdienter Heimsieg. SG: Engel 12, Krikli 7, Daseking 6, Güth 4, Kirchmann 4, Wengler 2, Weiser 1, Hillebrandt 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare