weather-image
24°
Siegesmund-Truppe empfängt den MTV Großenheidorn zum Derby

SG Haste mit klarem Ziel: Die "weiße Weste" in den Heimspielen verteidigen

Handball (hga). Die Oberliga Niedersachsen atmet auf: Der letzte Spieltag steht auf dem Programm. Speziell für die Schaumburger Handballfans hält das Saisonfinale noch einmal einen Höhepunkt bereit - es ist Derbyzeit. In der Haster Sporthalle empfängt die SG Hohnhorst-Haste den MTV Großenheidorn oder anders gesagt reist der Tabellenvierte zum Tabellenfünften.

veröffentlicht am 31.05.2008 um 00:00 Uhr

Für Marc Wengler (l.) ist es der letzte Auftritt im Dress der SG

Ein Punkt trennt beide Mannschaften nach 29 Spieltagen, und so weit es den MTV angeht, soll sich daran nichtsändern. Sowohl SG-Coach Marc Siegesmund als sein Pendant Stephan Lux werden - egal wie das Derby ausgeht - ein weitestgehend zufriedenes Resümee der Saison ziehen. Beide Mannschaften habenüberrascht, spielten von Beginn an ganz oben mit und zeigten teils herausragende Leistungen. Aufseiten der Gäste aus der Seeprovinz ist die Aufgabenstellung für das Derby klar definiert: "Wir wollen gewinnen und vor der SG bleiben", erklärt Lux. Bei den Gastgebern hat sich da in den vergangenenzwei Wochen ein mehr an Aufgaben für das letzte Saisonspiel angehäuft, das beginnt mit der offenen Rechnung aus dem Hinspiel. 25:35 unterlag die SG, ein schwacher Auftritt ging der Niederlage voraus. Und schwache Auftritte aus den Spielen gegen die HF Springe und nicht zuletzt der beschämende Auftritt am vergangenen Wochenende beim MTV Eyendorf bilden denn auch weitere Aufgabenschwerpunkte. "Wir wollen mit einer engagierten Leistung und einer weißen Heimweste in die Sommerpause gehen", bekundet Siegesmund. Dazu sei eine Kehrtwende nötig, so Siegesmund. Unter der Woche fielen bei der SG deutliche Worte in Richtung Mannschaft. Gäste-Coach Lux kann mit dem hausgemachten Druck, der auf den Gastgebern liegt, sehr gut leben. Zu entspannt sollte Lux aber nicht sein, ausgerechnet gegen den MTV will die SG sicher nicht die erste Heimniederlage kassieren. So oder so, die Fans sind gespannt, die Halle wird knüppelvoll sein. Anwurf: Sonnabend, 19.00 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare