weather-image
10°
14-Jährige siegt im Hochsprung, 80m-Hürdenlauf und Speerwurf / Vizetitel für Lenhard, Brose und Schulz

Seriensiegerin: Drei Bezirkstitel für Deborah Brodersen

Leichtathletik (cwo). Bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler und Schülerinnen A in Wunstorf konnten die Schaumburger Leichtathleten drei Vize-Titel, zwei dritte Plätze sowie einige weitere vordere Platzierungen erringen. Zu einem Sieg fehlte den Schaumburger Vereinsvertretern allerdings das Letzte Quäntchen Glück.

veröffentlicht am 14.06.2007 um 00:00 Uhr

Die Rintelnerin Deborah Brodersen startet für die LG Weserbergla

Sophia Brose vom MTV Messenkamp trennten im Kugelstoßen der Schülerinnen A nur winzige vier Zentimeter vom Sieg und dem Sprung auf das oberste Podesttreppchen. Die 14-Jährige stieß die Eisenkugel im letzten ihrer sechs Versuche auf gute 10,02 m, konnte die von Christin Bormann aus Asendorf vorgelegten 10,06 m damit aber leider nicht übertreffen. Im Diskuswerfen ihrer Altersklasse belegte Brose mit 19,32 m Rang 5. Auch Broses Vereinskamerad Marcel Schulz schrammte im Kugelstoßen der Schüler M14 nur um wenige Zentimeter am durchaus möglichen Sieg vorbei. Schulz wuchtete die vier kg schwere Kugel auf 9,33 m und belegte mit nur zehn cm Rückstand Rang 2 hinter Dennis Eilers vom TuS Wunstorf. Schulz erweiterte seine Erfolgsbilanz noch durch einen 3. Rang im Diskuswurf mit 24,26 m und Platz 8 im 1.000m-Lauf in 3:22,15 min. Die dritte Silbermedaille für Schaumburg gewann Nele Lenhard von der SG Rodenberg im Weitsprung der Schülerinnen A W15. Lenhard legte gleich mit ihrem ersten Sprung eine Weite von 5,08 m vor, die im Verlauf des Wettkampfes nur von einer Konkurrentin übertroffen wurde. Zudem belegte Lenhard im 100m-Sprint in 13,52 s Rang 4. Nadja Kunz vom MTV Messenkamp belegte im Kugelstoßen dieser Altersklasse mit 6,76 m Rang 7. In der 4x100m-Staffel brachte Kunz gemeinsam mit Sophia Brose, Lisanne Schütte und Lea Seehafer den Staffelstab nach 54,62 s als Achtschnellstes Team ins Ziel. In der Altersklasse W14 zeigte Anja Schmidt vom TuS Niedernwöhren ein tolles 800m-Rennen. Schmidt übernahm vom Start weg couragiert die Führungsarbeit und versuchte, die Konkurrenz mit einem schnellen Anfangstempo zu überraschen. Nach 500 m musste Schmidt ihrem schnellen Anfangstempo jedoch Tribut zollen und nach und nach vier Gegnerinnen vorbeiziehen lassen. Trotzdem konnte sich Schmidt im Ziel erschöpft aber glücklich über Platz 5 und eine Verbesserung ihrer persönlichen Bestzeit auf 2:40,46 min freuen. Maike Losch vom TuS Niedernwöhren erreichte im Speerwerfen der Altersklasse W14 den Endkampf und belegte mit 18,56 m den achten Rang. Eine Bronzemedaille errang bei den Titelkämpfen Marc-André Rehberg von der VT Rinteln. Der 14-Jährige übersprang in seiner Paradedisziplin, dem Hochsprung 1,48 m. Dabei zeigte er sich äußerst souverän und erlaubte sich bis zu der Höhe von 1,48 m keinen Fehlversuch. Bei der nächsten Höhe von 1,51 m machten sich aber die Strapazendes langen Wettkampftages bemerkbar, so dass er nicht ganz an seine bei den Kreismeisterschaften aufgestellte persönliche Bestleistung heranspringen konnte. Zufrieden war Rehbergs Trainerin Carolin Wolter dennoch mit dieser Leistung sowie auch seiner sehr guten Hürdenzeit von 13,80 s, mit der er im Finallauf Rang vier belegte. Die für die LG Weserbergland startende Rintelnerin Deborah Brodersen dominierte einmal mehr die technischen Disziplinen der Altersklasse W14. Deborah Brodersen erzielte klare Siege im Hochsprung (1,59 m), Speerwurf (30,66 m) und 80m-Hürden-Sprint (13,02 s) und belegte im Weitsprung mit 5,08 m Platz 2.Als nächster Höhepunkt stehen für die 14-Jährige die Niedersachsenmeisterschaften im Mehrkampf am 23./24. Juni in Hameln auf dem Programm.

Nele Lenhard
  • Nele Lenhard
Marcel Schulz
  • Marcel Schulz
Marc-Andre Rehberg
  • Marc-Andre Rehberg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt