weather-image
15°
×

Seriendieb verschwindet lange hinter Gittern

Ein 43-Jähriger hatte innerhalb eines knappen Jahres 25.000 Euro zusammengestohlen und im Casino verzockt. Nun schickt das Landgericht Detmold den Rumänen, der sich als reisender Seriendieb auch im Weserraum betätigt hatte, für fast fünf Jahre hinter Gitter. Der Mann hatte sich Bargeld verschafft, indem er in Einkaufsmärkten älteren Kunden die Geldbörsen aus deren Hand- und Einkaufstaschen stahl und anschließend mit den darin befindlichen EC-Karten an Automaten Bargeld abhob. Quer durch die nördliche Hälfte Deutschlands führte seine Spur - unter anderem beging er Taten in Hameln, Lügde und Bad Münder.

veröffentlicht am 03.02.2020 um 14:37 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige