weather-image
12°
Berechtigungsscheine und Bons ab sofort im Rathaus / "Taxi Abel" im Werbefaltblatt vergessen

Senioren-Taxi bietet Fahrten für die Hälfte

Eilsen (tw). Gute Nachricht für alle Bürger, die mindestens 60 Lenze zählen: Ab sofort können sie mit den neuen "Senioren-Bons" für Fahrten von Tür zu Tür maximal die Hälfte des Preises einer Taxitour innerhalb des Landkreises begleichen - den Rest zahlen sie in Euro.

veröffentlicht am 20.05.2008 um 00:00 Uhr

"Partner": Eilsens Bürgermeister Bernd Schönemann (l.) präsentie

Das Angebot gilt wohlgemerkt auch in Eilsen, wo die Firma "Taxi Abel" die Konzessionen für die Fuhren hat. Das ist wichtig zu wissen, weil in dem Flyer, der das Projekt bewirbt und die Taxiunternehmen benennt, die "Samtgemeinde leider vergessen wurde", wie Abel-Inhaber Hartmut Büscher bedauert. Laut Knut Utech,ÖPNV-Experte beim Landkreis Schaumburg, sollen die 4000 - fehlerhaften - Flyer, die derzeit in den Rathäusern, Banken und Geschäften ausliegen, bei der Neuauflage den Hinweis auf Eilsen enthalten. Voraussetzung dafür, um in den Genuss der Ermäßigung zu kommen, ist eine Berechtigungskarte. "Die erhält jeder Bürger, der wenigstens 60 Jahre alt ist und seinen Wohnsitz in Schaumburg hat, ab sofort im Rathaus der Samtgemeinde", sagt Eilsens Bürgermeister Bernd Schönemann. Die Berechtigung wird im Einwohnermeldeamt kurz überprüft; ein Personalausweis muss dagegen nicht vorgelegt werden. Gemeinsam mit der Karte bekommen die Senioren - zunächst - einen Block mit fünf Bons, die sie für die Taxifahrten verwenden können. "Sind die Bons verbraucht, gibt's neue", verspricht Utech. Beim Bezahlen der Taxifahrt werden den Senioren diese Bons dann jeweils mit einem Wert in Höhe von 2,50 Euro angerechnet. Ganz wichtig dabei: Mit den Senioren-Bons können maximal 50 Prozent des Fahrpreises bezahlt werden, der Rest muss bar beglichen werden! Wichtig aber auch: Die Bons gelten nur für Fuhren innerhalb des Landkreises Schaumburg. Wer dagegen zum Beispiel zum Flieger nachHannover will, muss die Fahrt komplett aus der eigenen Tasche bezahlen. Bon-Besitzer können das Senioren-Taxi zu folgenden Zeiten nutzen: Montag bis Freitag zwischen 18 und 6 Uhr des darauffolgenden Tages. Samstag zwischen 14 und 6 Uhr des darauffolgenden Tages. Sonn- und Feiertage ganztägig bis 6 Uhr des darauffolgenden Tages. Bei dem Senioren-Taxi handelt es sich um ein ergänzendes Angebot im ÖPNV für die Zeiten, in denen keine Busse fahren. Vorbestellungen von Fahrten sind jederzeit möglich. Wer einen (Elektro-)Rollstuhl oder Rollator mitgenommen haben möchte, sollte vorher beim Taxiunternehmen anfragen; die Mitnahme kann nicht immer garantiert werden. Das Geld für das Pilotprojekt Senioren-Taxi erhält der Landkreis vom Land. Laut Utech sind für 2008 insgesamt 22 500 Euro im Topf; davon entfallen allein 15 000 Euro für die besagte Beförderung-Bons. Taxi Abel : (0 57 22) 8 12 12. Vorbestellungen sind jederzeit möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt