weather-image
×

Seniorenrat möchte Netzwerk aufbauen / PC-Kurs für Ungeübte an der Elisabeth-Selbert-Schule

Senioren entdecken neue Medien

Hameln. Surfen, chatten, mailen, skypen – Worte, die in aller Munde sind. Auch ältere Menschen wollen sich im Dialog mit ihren Kindern und Enkeln nicht ausgrenzen und erobern das Internet auch für persönliche Interessen.

veröffentlicht am 30.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

„Die höchsten Zuwachsraten sind 2013 in den Gruppen der 60- bis 69-Jährigen und der über 70-Jährigen zu verzeichnen“, so Heino Menkens vom Hamelner Seniorenrat und er ergänzt: „Wir möchten alle Noch-Nicht-Nutzer dazu motivieren, das Internet kennenzulernen und zu nutzen.“ Denn niemand muss davor Angst haben, sich mit der neuen Technik anzufreunden. Für viele Nutzer eröffnet sich eine neue Welt und es macht ihnen sichtlich Spaß.

Auch der Seniorenrat Hameln beteiligte sich an den bundesweiten BAGSO-Internetwochen. Mit einer ersten Veranstaltung Ende Oktober 2013, einem gemeinsamen Workshop mit der Online-Redaktion der Dewezet zum Thema: „So komme ich ins Netz“ begann die Themenzeit in Hameln. Ziel der Teilnehmer war das Erlernen der Handhabung von Windows, die Bedienung von Webbrowsern und Allgemeines zu Dokumenten, Ordnern und Daten.

Im November gab es ein gemeinsames offenes Treffen mit der PC- und Internetgruppe des Senioren-Servicebüros im Hamelner Familienbüro FiZ in der Osterstraße. Dabei ging es um Chancen des Internets – die Vielfältigkeit seiner Nutzung bis hin zu Artikeln, Reportagen und Tipps und die Gestaltung von Online-Seiten auf der eigenen Homepage. Dazu gab es gegenseitige Hilfe und Tipps. Jeden ersten und dritten Dienstag trifft sich die Gruppe um ihre Sprecherin, Ingrid Stoffregen, zum Gespräch und der gemeinsamen Arbeit mit den eigenen Laptops im FiZ. Die PC-Gruppe trifft sich ab 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr im FiZ, 2. Stock. Das Treffen ist für jeden Interessierten offen und kostenfrei, es wird gegenseitig Hilfe für Senioren bei PC- und Internetproblemen angeboten. Das Ganze läuft unter dem Motto des gegenseitigen Wissensaustausches – jeder weiß etwas, was der andere vielleicht noch nicht kann.

Dazu gehört auch ein neu gestalteter Auftritt des Seniorenrates Hameln im Internet. Die Homepage befindet sich seit Ende Dezember im Netz. Die neuesten Themen befassen sich mit der demografischen Entwicklung in Hameln, der Bewegung im Alter und dem Thema Betreuungsrecht. Zu finden sind auch Links zur Senioren-Sicherheit der Beratungsseiten der Polizei und Empfehlungen aus „Pfiffige Senioren“. Unter www.seniorenrat-hameln.de sind die Seiten zu erreichen. Auf der Homepage soll künftig auch über die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder berichtet werden. Ziel dieser Aktivitäten ist es, ein Senioren-Netzwerk in Hameln einzurichten. Deshalb bittet Heino Menkens die Senioren der Region Hameln, sich zu beteiligen oder sich über die Inhalte der „Seniorenseiten und Themen“ zu äußern oder Beiträge zu erstellen.

Die Elisabeth-Selbert-Schule öffnet am 6. Februar von 13.30 bis 15.30 Uhr die Türen ihres PC-Raumes an der Thibautstraße 11 und lädt interessierte „Senioren (60+)“ ohne Vorkenntnisse am PC zu einem kostenfreien „Schupperkurs“ ein. Ein Aufbaukurs ist für den 13. Februar von 13.30 bis 15.30 Uhr

geplant. Wer teilnehmen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 05151/403050 direkt bei dem Kurs anmelden. Dieses von „Wege ins Netz“ ausgezeichnete Projekt wird durch die niedersächsischen Sparkassen aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen gefördert.

Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat treffen sich Senioren im FiZ und helfen sich gegenseitig bei der Handhabung der neuen Medien. Jeder, der auch Fragen hat, ist dabei gern gesehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt