weather-image
19°
×

Seit 50 Jahren im Musikzug

Seltene Auszeichnung

HEYEN. Eine seltene Auszeichnung nahm Kreisstabführer Horst Niemeyer im frisch renovierten Unterrichtsraum der Feuerwehr Heyen vor:

veröffentlicht am 28.01.2020 um 13:51 Uhr

Den seit fünf Jahrzehnten im Musikzug aktiven Trompetenbläser Wilfried Fredebold ehrte der Kreisstabführer im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und dazugehörigen Ehrenbrief. Weil sich der Geehrte außerdem seit 40 Jahren in die Vorstandsarbeit einbringt, erhielt er mit der Verdienstmedaille in Gold mit Diamant eine weitere hohe Auszeichnung. Für vier Jahrzehnte aktives Musizieren wurden Rolf Keller und Hermann Sporleder geehrt.

In Anerkennung seines 50 Jahre währenden Engagements zeichneten Ortsbrandmeister Dietrich Meyer und sein Stellvertreter Maik Gebauer Hermann Ohm aus, der von 1977 bis 1996 Ortsbrandmeister war und jetzt Mitglied der Alters-/Ehrenabteilung ist. Reinhard Meyer, seit vier Jahrzehnten Förderer, wurde ebenfalls geehrt. Auch mehrere Beförderungen standen an: Sebastian Brockmann ist jetzt Hauptfeuerwehrmann, Fabian Walter, Daniel Lindemann und Florian Heise wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert, Jamie Cooper, David Petermann, Eric Petermann und Matthias Fuchs zu Feuerwehrmännern. Als Anwärter vorgestellt wurden Lukas Klingenberg (Jugendfeuerwehr) und die beiden Quereinsteiger Hendrik Wiemann und Patrick Westphal. Wie Ortsbrandmeister Meyer ausführte, zählt die Feuerwehr Heyen aktuell 122 Mitglieder. Neben 31 Aktiven (davon 14 Atemschutzgeräteträger) leisten jeweils elf in der Jugendwehr, dem Musikzug und der Jugendband Dienst.

Neben zwei Einsätzen (darunter der Brand eines Gülletraktors) standen zwei Alarmübungen an: zum einem eine Kreisbereitschaftsübung in Breitenkamp, zum anderen die Alarmübung des Stützpunktes Halle. Hier wurde auf dem Hof Lemke in Heyen die Bekämpfung eines angenommenen Scheunenbrandes mit Menschenrettung trainiert. Auch die Wehren Esperde und Brockensen sowie die Drehleiter aus Bodenwerder waren im Einsatz. Für den Musikzug bilanzierte Kapellensprecher Wilfried Fredebold 29 Übungsabende, fünf Konzerte, fünf Ständchen und drei Kurzauftritte im Rahmen dörflicher Aktivitäten. Für die Jugendband erwähnte Heinz Diekmann 28 Probenabende und einige Auftritte, etwa beim Neujahrsempfang und beim Kunst- und Kreativmarkt in Bodenwerder.

Fototermin vor dem TSF der Feuerwehr Heyen für alle Geehrten und Beförderten. Foto: saw


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige