weather-image
×

Zu: „ Ein Anschlag auf die Demokratie“ , vom 5. November und „Norbert Walter-Borjans und seine „Tandem“-Kollegin Saskia Esken, die durch „Kevins Gnaden“ Parteivorsitzende der SPD geworden sind, schaffen es grandios, sich selbst zu demontieren.

veröffentlicht am 25.11.2020 um 18:24 Uhr

Autor:

Der eine lässt sein politisches Wissen daran erkennen, dass er in einer Stellungnahme zum Thema „Anschlag auf die Demokratie“ – in der es darum ging, dass der „Noch-Präsident der USA, Donald Trump“ Stimmauszählungen stoppen wollte – lautstark verkündet: „Das wäre eine im Mutterland der Demokratie nie dagewesene Manipulation des Wählerwillens.“ Na klar, wäre es das gewesen, in einer der ältesten Demokratien – aber auch die verschleißen sich irgendwann, wie man sieht. Doch das Mutterland der Demokratie ist nun mal das antike Athen in Griechenland und nicht die USA. Und was macht die „Tandem“-Kollegin Esken: Sie beklagt das tatenlose Zusehenmüssen bei der „Querdenker-Demonstration“ in Leipzig, „die aus dem Ruder gelaufen“ ist, nennt das eine „Bankrotterklärung“ und fordert Konsequenzen, die sie nicht kennt. Frau Esken sollte jedoch wissen, dass wir in einer Demokratie leben und nicht in einem Polizeistaat, der gegen Protestierende mit Gewalt vorgeht, wie etwa in Belarus oder anderen totalitären Staaten. Wenn schon Kritik, dann muss diese direkt und differenziert an die Organisatoren und Demonstrierenden gehen, weil diese es zugelassen haben, dass ihr Anliegen des Querdenkens von „Trittbrettfahrern“ aus der linken und rechten Szene mit judenfeindlichen Plakaten unterlaufen wurde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt