weather-image
MTV Obernkirchen in Altwarmbüchen

Selbstbewusst in das Kellerduell

Handball (mic). Im Kellerduell der Oberliga ist für das Schlusslicht MTV Obernkirchen Abstiegskampf pur gegen den Tabellenvorletzten TuS Altwarmbüchen angesagt. Die Lage ist aus Sicht der Bergstädter bedrohlich und sehr kritisch. Ein echtes Schlüsselspiel für alle Beteiligten!

veröffentlicht am 03.02.2007 um 00:00 Uhr

Das sieht MTV-Trainer Saulius Tonkunas ganz anders. "Alle haben uns schon abgeschrieben! Daher steht meine Mannschaft nicht unter Druck! Altwarmbüchen spielt zu Hause, will aufschließen und muss gewinnen", sagt der ehrgeizige Litauer. Der Aufsteiger ging mit großen Ambitionen in das neue Jahr und wollte eine Aufholjagd in der Tabelle starten. Doch die Truppe von TuS-Coach Lars Rindlisbacher erwischte einen schwachen Auftakt und kassiertedrei deprimierende Niederlagen in Folge. Allerdings zeigte der TuS gegen den Titelfavoriten TG Münden bei der 31:35-Niederlage eine starke Mannschaftsleistung und dominierte sogar eine Halbzeit. Auffällig waren die Brüder Helge und Fred Michaelis. Keeper Jan Goitke war ein sicherer Rückhalt. "Eine kämpferisch gute Truppe. Ich habe den Gegner beobachtet und wir werden alles versuchen, um für eine weitere Überraschung zu sorgen. Wir haben im Training zugelegt und müssen keine Angst haben", meint Tonkunas optimistisch. Bis auf den erkrankten Torsten Schwitzer sind alle MTV-Spieler fit. Die MTVO-Fans können das Team begleiten und im Anschluss das WM-Finale dort auf einer großen Leinwand verfolgen. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare