weather-image

Seit zehn Jahren: Bossel- und Petanquesparte im MTV

Obernkirchen (hv). Auf ihr zehnjähriges Bestehen kann demnächst die im Frühjahr 1997 von Heinz Tegtmeier, dem damaligen Vorsitzenden des MTV Obernkirchen, ins Leben gerufene Petanque-Bosselsparte des Vereins zurückblicken.

veröffentlicht am 01.02.2007 um 00:00 Uhr

0000438068-gross.jpg

Abteilungsleiter Rolf Frevert, der damals als Chef der Bergstädter Bossel- und Boulefreunde eingesetzt wurde und so das Zepter übernommen hat, kann heute auf zwölf Mitglieder verweisen, die in der Freiluftsaison jeden Donnerstagnachmittag zum Spiel mit den Eisenkugeln und den bekannten "Schweinchen" am Tartanplatz hinter der Kreisporthalle am Kammweg einladen. Im Winter findet allerdings nur der Bosselvergleich in der großen Halle statt, und natürlich die Geselligkeit in froher Runde. Heinz Tegtmeier hatte das Boulespiel aus der französischen Partnerstadt La Flèche mit in die Bergstadt gebracht. Schon 1998 fand hier die erste Petanque-Stadtmeisterschaft statt - die Anfänge der heutigen Kreismeisterschaft im Boulespiel.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare