weather-image
×

Lauensteiner Feuerwehr feiert mit Bürgern

Seit 90 Jahren gibt es sie

Lauenstein. „Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden“, sagte der Lauensteiner Ortsbrandmeister Hubert Brock. 28 Gruppen hatten sich beim Festumzug in Lauenstein eingefunden. Ein ganzes Wochenende lang feierte die Lauensteiner Feuerwehr ihr 90-jähriges Bestehen. Am Freitagabend startete die Veranstaltung mit dem Kommers und empfing die befreundeten Vereine. Dabei waren fast alle Lauensteiner Vereine vertreten und dankten für das große Engagement der Feuerwehr. „Die Mitglieder der Feuerwehr sind immer da, wenn man sie braucht“, zollte Günter Wendlandt, zweiter Vorsitzender beim Naturerlebnisbadverein, den Aktiven Respekt.

veröffentlicht am 05.06.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

Viel Spaß und Tanz gab es dann in der Scheune von Eckhard Renziehausen-Philipps, denn dort war der Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Das Organisationsteam achtete dabei darauf, dass für jeden etwas dabei war. Wie bei großen Festen in früherer Zeit gab es Stände mit Süßigkeiten, ein Wurf-Spiel, einen Crêpes-Stand oder für den deftigeren Geschmack Fischbrötchen und Bratwurst.

Beim Kommers ging Brock noch auf die Geschichte der Ortswehr ein. 114 Feuerwehrkameraden gründeten die Ortswehr am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli 1924. Zuvor war bereits am 1. April 1906 eine Pflichtfeuerwehr in Lauenstein gegründet worden. In dieser mussten alle diensttauglichen Männer zwischen 16 und 50 Jahren im Einsatzfall vor Ort sein und an den Diensten teilnehmen.

In den Jahrzehnten vor der Gründung war Lauenstein oft von Bränden heimgesucht worden. Der schlimmste fand wohl im Oktober 1730 statt, wobei der Ort niederbrannte und ein Mensch ums Leben kam. Auch später kamen Einsätze mit Toten vor, was auch die Feuerwehr entsprechend psychisch belastete. Doch an diesen Jubiläumstagen überwog die Freude über das Erreichte und der Blick in die Zukunft.

Denn trotz demografischen Wandels hat sich die Freiwillige Feuerwehr Lauenstein mit Kinder- und Jugendfeuerwehr zukunftssicher aufgestellt. Beim Umzug in Lauenstein liefen zahlreiche Kinder in der Gruppe der Lauensteiner Feuerwehr mit, die sich schon auf das große hundertjährige Jubiläum in zehn Jahren freuen können.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt