weather-image

Feldbrände hielten die Wallenser Feuerwehr in Atem

Seit 90 Jahren gibt es sie

Wallensen (gök). Die Stützpunktfeuerwehr Wallensen nahm im Jahr 2011 unfreiwillig Fahrt auf. Mit acht Bränden hatten die Brandschützer gut zu tun. Besonders anstrengend waren drei Ackerbrände zwischen Wallensen und Fölziehausen, wo 60 Strohballen brannten. Dabei ging der eine Löscheinsatz über zwei Tage und zerrte an der Physis der Feuerwehrleute. Siebenmal wurde Hilfe geleistet. Inklusive der Fortbildung, Dienstabende, Einsätze und Veranstaltungen kamen die 38 Aktiven auf 3245 Dienststunden und mit dem Musikzug auf über 4000 Stunden.

veröffentlicht am 02.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5189958_wvh0202_FW_Wallensen_Foto.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt