weather-image
11°

Walter Ketelhake wird in Holtensen von Ortsbrandmeister Weber geehrt

Seit 65 Jahren in der Ortswehr

Holtensen (git). Seit nunmehr 65 Jahren gehört Walter Ketelhake dem Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Holtensen an. „Das ist einmalig im ganzen Landkreis“, lobte Ortsbrandmeister Markus Weber bei der Übergabe eines eigens angeschafften Zinntellerns für das Ehrenmitglied während der Mitgliederversammlung.

veröffentlicht am 26.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5170710_wvh2601_FW_Holtensen_0442_JHV_FFW_Holten.jpg

Im Namen des Landesverbandes überreichte der stellvertretende Stadtbrandmeister Friedrich-Wilhelm Thies Ehrennadel und Urkunden für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft an Ernst-Dietmar Hecker. Die Auszeichnungen für 40 Jahre Mitgliedschaft bei der Holtensener Wehr wurden dem Brandmeister Hans Rudolf Kriks und dem Hauptfeuerwehrmann Hans Wilhelm Hüllen zuteil.

Die Kameradin Tanja Anders wurde zur Feuerwehrfrau, die Kameraden Dirk Steinborn zum Oberlöschmeister und Jürgen Scharbatke zum 1. Hauptlöschmeister befördert.

Die Holtensener Wehr hat derzeit 162 Mitglieder. Aufgeteilt in 30 aktive und 118 fördernde Mitglieder und 14 Kameraden in der Altersabteilung. „Das Jahr 2011 war einsatztechnisch nicht ganz so ruhig wie die letzten Jahre“, resümierte der Ortsbrandmeister in seinem Jahresbericht und hob die wichtigsten Einsätze heraus. Im August seien 13 Kameraden zu einem Starkregeneinsatz gerufen worden. Mit Tauchpumpe musste das Wasser aus einem Kellerraum an der Holtensener Warte gepumpt und dieser anschließend von Schlamm gereinigt werden Im Oktober sei ein Fernsehbrand gemeldet worden. „Vor Ort sind 12 Einsatzkräfte der Holtensener Wehr mit sieben Kräften der Hauptberuflichen Wachbereitschaft aktiv gewesen“, sagte der Ortsbrandmeister. Der Einsatz hatte auch zwei Atemschutztrupps erfordertet.

Im letzten Jahr haben die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Holtensen insgesamt 3302 Dienststunden geleistet. Davon entfallen 1455 Stunden auf praktische Ausbildung, 364 Stunden auf theoretische Ausbildung, 361 auf den technischen Dienst, 451 Stunden auf Lehrgänge und 117 Stunden auf Einsätze. Im Durchschnitt hat jeder aktive Kamerad in Holtensen 110 Dienststunden im Jahr 2011 geleistet. Das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 soll im März oder April in den Dienst gestellt werden. Dazu ist laut Ortsbrandmeister Markus Weber eine feierliche Übergabe geplant.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt