weather-image
14°
×

Selbsthilfegruppe von Menschen mit künstlichem Darmausgang

Seit 30 Jahren gibt es ihre Selbsthilfe

Hameln. Im April 1982 wurde die Hamelner Selbsthilfegruppe Deutsche ILCO gegründet. Dieser Selbsthilfeverein für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs feierte jetzt sein 30-jähriges Jubiläum im Restaurant „Seehof“ in Hameln.

veröffentlicht am 31.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:21 Uhr

In ihrer Begrüßung ging die Leiterin Margot Klaus auf die Gründungsgeschichte ein und bedankte sich bei den befreundeten Vereinen aus Südniedersachsen für die Unterstützung. Die Landesvorsitzende Karin Endres lobte den selbstlosen Einsatz der Hamelner Vorsitzenden und zeigte sich beeindruckt von den Aktivitäten der Hamelner Selbsthilfegruppe. Regina Heller von der Kontaktstelle für Selbsthilfe des Paritätischen dankt Margot Klaus für ihre liebenswerte und einfühlsame Art im Umgang mit Menschen in der Selbsthilfegruppe. Zur Heiterkeit trug der Auftritt der Zauberin „Flaminia“ bei.

Waldemar Edler, stellvertretender Vorsitzender und Margot Klaus, Vorsitzende der Ilco e.V. Hameln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt