weather-image
23°
×

Dank an Elisabeth Nagel und Ehrung langjähriger Mitglieder

Seit 30 Jahren für die Landfrauen aktiv

Salzhemmendorf/Coppenbrügge. Mehr als 30 Jahre ist Elisabeth Nagel ehrenamtlich tätig bei den Landfrauen. Seit 1997 leitet sie den Landfrauenverein Coppenbrügge als erste Vorsitzende. Für ihr langjähriges Engagement wurde die Marienauerin kürzlich auf Antrag des Landfrauen-Kreisverbands Hameln-Pyrmont geehrt und mit der „silbernen Biene“ ausgezeichnet.

veröffentlicht am 27.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:16 Uhr

„Elisabeth Nagel hat dem Landfrauenverein Coppenbrügge ein Gesicht gegeben“, betonte Heike Schnepel, die stellvertretende Vorsitzende des Bezirksverbands Hannover des Niedersächsischen Landfrauenverbands.

Bescheiden und warmherzig habe Elisabeth Nagel viel bewegt. Ihr positives Denken gebe sie an ihre Mitmenschen weiter, für die sie stets ein offenes Ohr habe. Unter anderem habe sie Kapellentouren, Vorträge, Seminare, Fortbildungskurse und Reisen organisiert, führte die stellvertretende Bezirksvorsitzende auf.

Elisabeth Nagel freute sich über die Ehrung. „Der Landfrauenverein ist mein Lebensmotor“, betonte sie. Zu den vielen Gratulanten im Restaurant der Ith-Sole-Therme gehörte auch Thomas Koch. Der Pastor der evangelischen Kirchengemeinde Coppenbrügge bescheinigte der Geehrten „Wärme und Menschlichkeit“.

Elisabeth Nagel (li.) erhält die silberne Biene von Heike Schnepel.

Außer Elisabeth Nagel wurden folgende Mitglieder des Landfrauenvereins Coppenbrügge, zu dem auch Frauen aus Salzhemmendorf zählen, für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Helga Strüver, Ilona Kellner, Annelore Schimkat, Bärbel Köhler, Ulrike Heuer-Brockmann, Edith Schweinebart, Christa Wehrhahn, Ilse Füllberg, Lori Hemme, Renate Hohnroth, Gerdi Honke, Brunhild Büchert, Annette Knolle, Tina Feuerhake, Hanna Leifermann, Elvira Lange, Irmgard Lamprecht, Adelheid Bosse, Erika Grahl, Karin Meier, Brigitte Grimpe-Meyer, Gertrud Seebothe, Lore Stetter, Waltraud Müller, Petra Dreyer-Böcker, Eva Scheling, Ursula Sprengel, Margit Renner und Gerlinde Hennicke. Die Feierstunde wurde mit dem Vortrag „Erinnern für die Zukunft – wie geben wir damit um?“ von Christa Walz und mit Musik des Gitarrensingkreises Harderode abgerundet. sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige