weather-image
×

Freiwillige Feuerwehr Lauenstein trifft Brandenburger Kollegen

Seit 20 Jahren Partnerschaft

Lauenstein. Seit dem Mauerfall vor 20 Jahren pflegen die Lauensteiner Brandschützer eine Partnerschaft mit den Brandenburger Kollegen aus Schwerzke. Im Mai kommen die Brandenburger nach Lauenstein, ein Gegenbesuch ist im Juli geplant. Das beschlossen im „Lauensteiner Hof“ die 96 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lauenstein in der Jahreshauptversammlung.

veröffentlicht am 27.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:21 Uhr

Ortsbrandmeister Uwe Fahrenkamp ließ sich wegen einer Grippeerkrankung von Hubert Brock vertreten. Der dankte erneut allen Helfern für ihren Einsatz zum 85-jährigen Bestehen der Wehr beim Scheunenfest.

Zu zwei Bränden rückte die Wehr im vergangenen Jahr aus: zu einem Böschungsbrand und zu einem Scheunenbrand

Auch an sechs Hilfeleistungen beteiligten sich die Brandschützer. Zwei Einsätze leistete der Strahlenspür- und Messtrupp. Und zwar ging es um eine Schadstoffmessung nach einem Wohnungsbrand in Oldendorf und um eine Spezialmessung zur Einschätzung einer Explosionsgefahr bei einem undichten Gastank.

1901 Dienststunden und 452 Theoriestunden, 185 Einsatzstunden und 63 Stunden für Dienstbesprechungen leisteten die Kameraden. Auch 381 Lehrgangsstunden und 1093 Arbeitsstunden wurden säuberlich notiert.

42 aktive Mitglieder, zehn Senioren und 12 in der Jugendfeuerwehr zählt der stellvertretende Vorsitzende auf. 60 Mitglieder sind im Spielmannszug, 299 Fördermitglieder leisten finanzielle Unterstützung. Die Zahl der Gesamtmitglieder summiert sich auf 423. Aus der Jugendwehr in die aktive treten Ferenc Bockstiegel, Henning Brock und Robert Schnell ein. Befördert wurden Daniel Jermis vom Jugendfeuerwehrwart zum Löschmeister; Kai Fahrenkamp als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart zum Hauptfeuerwehrmann und Florian Much zum Oberfeuerwehrmann.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller ehrte für 25 Jahre Mitgliedschaft: Matthias Kutz (auch stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart) und Jörg Steinbrück. Der Dank für 50 Jahre Mitgliedschaft richtete sich an Karl Meyer, Gerhard Sander und Karl Uhlendorf, die leider alle drei nicht dabei sein konnten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt