weather-image
×

Gemeindejugendfeuerwehr mit acht Jugendfeuerwehren in Behrensen

Seifenkistenrennen war der Renner

Coppenbrügge/Behrensen. Zum Zeltlager der Gemeindejugendfeuerwehr Coppenbrügge in Behrensen trafen sich 95 Teilnehmer aller acht Jugendfeuerwehren des Fleckens auf dem Sportplatz und rund um das Feuerwehrhaus. Mit dabei waren die Jugendfeuerwehren aus Behrensen, Bessingen, Bisperode, Brünnighausen, Coppenbrügge, Diedersen, Dörpe/Marienau, Herkensen.

veröffentlicht am 09.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:41 Uhr

Coppenbrügge/Behrensen. Zum Zeltlager der Gemeindejugendfeuerwehr Coppenbrügge in Behrensen trafen sich 95 Teilnehmer aller acht Jugendfeuerwehren des Fleckens auf dem Sportplatz und rund um das Feuerwehrhaus. Mit dabei waren die Jugendfeuerwehren aus Behrensen, Bessingen, Bisperode, Brünnighausen, Coppenbrügge, Diedersen, Dörpe/Marienau, Herkensen. Verpflegt wurden die Jugendlichen von der „Schubert Unternehmensgruppe“ aus dem Krankenhaus Lindenbrunn täglich mit drei Mahlzeiten, und am Sonntag gab es für die Jugendlichen und ihre Angehörigen für insgesamt 240 Personen ein Brunch. Bereits am Donnerstag wurden die Zelte aufgebaut, die Stromversorgung, Beleuchtung und Sanitäranlagen aufgebaut. Eröffnet wurde das Zeltlager, begleitet vom Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Dörpe, von Bürgermeister Hans-Ullrich Peschka, dem Feuerschutzausschussvorsitzenden Georg Bormann, Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, Gemeindebrandmeister Walter Schnüll, Gemeindejugendfeuerwehrwart Detlev Fuhrmann und Ortsbrandmeister Willi Rose.

Dabei fanden auch die Ehrungen mit der Florianmedaille der niedersächsischen Jugendfeuerwehr für Tobias Jarmer (FF Bisperode), Rolf Nießner (FF Behrensen) für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr, Dieter Lücke (FF Behrensen) für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft statt. Gemeindejugendfeuerwehrwart Detlev Fuhrmann wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Am Samstag liefen die Vorentscheidungen im Seifenkistenrennen. Außerdem besuchte die Kinderfeuerwehr „Löschteufel 112“ die Jugendlichen im Camp. Den ersten Platz der Gemeindewettbewerbe erreichte die Jugendfeuerwehr Behrensen (1374 Punkte) den 2. Platz: Diedersen I (1351,5 Punkte) den 3. Platz: Diedersen II (1348,5 Punkte) den 4. Platz: Bisperode (1288 Punkte) den 5. Platz: Coppenbrügge (1284,3 Punkte) den 6. Platz: Dörpe/Marienau (1272,5 Punkte) und den 7. Platz: Bessingen (1168,5 Punkte). Bester im A-Teil wurde Diedersen I und beste im B-Teil: Behrensen

Ihrer Kreativität freien Lauf gelassen hatten die Jugendfeuerwehren mit dem Bau ihrer Seifenkisten.

Beim Seifenkistenrennen wurden die Schnelligkeit und Reichweite der Fahrzeuge bewertet: Dabei ging der 1. Platz: an Herkensen (12 Punkte), den 2. Platz erzielte Dörpe/Marienau (11 Punkte), der 3. Platz ging an Diedersen (10 Punkte +1 im Stechen), der 4. Platz an Bisperode (10 Punkte). Den 5. Platz erreichte die Seifenkiste aus Coppenbrügge (8 Punkte), den 6. Platz die Kiste aus Behrensen (4 Punkte) und das Schlusslicht bildete Bessingen nach einem technischen Defekt.

Nach den Wünschen der Teilnehmer soll künftig jedes Jahr ein Seifenkistenrennen beim Zeltlager ausgerichtet werden. Die von Dirk Altvater gestifteten und geschmiedeten Pokale für die ersten drei Plätze wurden deshalb als Wanderpokale verliehen. Nach der Disco ging es am Montag mit zwei Bussen nach Steinbergen, und abends fand ein Lagerzirkus statt. Dienstag wurden die Zelte gemeinsam abgebaut und der Platz aufgeräumt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt