weather-image
34°
×

Strecke vor drei Jahren erneuert

Sehr gute Voraussetzungen für Personenzüge nach Bodenwerder

Die seit Jahren ehrenamtlich tätige AG Bahn (Arbeitsgemeinschaft Bahn Holzminden–Höxter) hat sich mal mit der technischen Machbarkeit befasst, ob Personenzüge nach Bodenwerder fahren könnten – siehe Vorschlag von Herrn Marc Fisser in seinem Presseartikel.

veröffentlicht am 31.07.2020 um 20:34 Uhr

Zu: „Personenzüge nach Bodenwerder?“, vom 10. Juli


Der pensionierte Ingenieur für Streckenoberbau in der AG, Karl-Heinz Witzel, hält das für möglich. Die Voraussetzungen für die Wiedereinführung von Reisezügen nach Bodenwerder sind sehr gut: Die Strecke wurde vor drei Jahren auf überwiegender Länge erneuert und in einen aktuellen technischen Stand gebracht. Lediglich einige hundert Meter Gleis zwischen der Kiesverladeanlage und dem Bahnhof Bodenwerder-Kemnade müssen noch erneuert sowie neue Bahnsteige – natürlich barrierefrei – in Bodenwerder-Kemnade, Hehlen und Grohnde gebaut werden.

Zusätzliches Reisendenpotenzial neben den Bewohnern von Bodenwerder, Kemnade, Hehlen, Daspe und Grohnde kann erschlossen werden, wenn der Bürgerbus die Orte auf der Ottensteiner Hochebene als Zubringer anschließt. Auch für Veranstaltungen wie das Lichterfest kann eine An- und Abreise mit der Bahn von Vorteil sein. Denkbar ist auch, dass einzelne Züge über Hameln hinaus bis nach Hannover durchfahren, zum Beispiel für Wohnen im Weserbergland, Arbeiten in Hannover.

Gleichfalls wäre die Strecke für Touristen, gerade auch mit Rad, interessant. Ebenso könnte eine Kombination von Zugreise und Weserdampfer anziehend wirken. Selbstverständlich sollen keine Dieselzüge eingesetzt werden, sondern elektrische Züge mit Stromversorgung aus Batterien oder Brennstoffzellen. Gerade am Einsatz von Wasserstofftechnik im Schienenpersonenverkehr ist die niedersächsische Landesregierung ja besonders interessiert.

Hans Peter Sawatzki,

Holzminden



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt