weather-image

Segelflugzeug landet unsanft

Vennebeck. Nahe dem Verkehrslandesplatz Porta Westfalica zwischen Vennebeck und Costedt ist ein Segelflugzeug bei einer Außenland beschädigt worden.

veröffentlicht am 24.10.2006 um 00:00 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, war der 19 Jahre alte Pilot aus Leer zunächst sicher auf dem Flugplatz gestartet. Fehlende Aufwinde - in Fachkreisen auch "Thermik" genannt - hätten ihn jedoch zu einer Landung außerhalb des Flugplatzen ("Außenlandung") in den Weserwiesen gezwungen. Diese - für Segelflieger, die sich ja nicht mit Motorkraft in der Luft halten können, jederzeit erlaubte - Außenlandung ging schief. Während der letzten Landephase geriet das Flugzeug mit der linken Tragfläche gegen einen aus der Luft nur schwer erkennbaren Metallpfosten. Der Pilot und seine 16 Jahre alte Begleiterin blieben unverletzt. Am Flugzeug entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare