weather-image
22°
VfL Bückeburg muss das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten gewinnen

Sechs-Punkte-Spiel gegen Stelingen Timo Nottebrock fordert Konzentration

Niedersachsenliga (ku). VfL-Fans können ihre Mannschaft schon am kommenden Sonntag wieder im Jahnstadion unter die Lupe nehmen, zu Gast in Bückeburg der TSV Stelingen.

veröffentlicht am 05.10.2007 um 00:00 Uhr

Florim Mustafa (r.) muss um ein Platz in der Startelf des VfL Bü

Das Mittwochspiel der Bückeburger in Ramlingen war das Spiel der vergebenen Chancen. Trotz wirklich guter Möglichkeiten war das Tor der Becker-Elf wie vernagelt, obwohl die Bückeburger spielerisch durchaus mithalten, die Partie sogar streckenweise dominieren konnten. Allerdings musste Trainer Nottebrock wieder mit Schrecken die alten Abwehrfehler in seiner Kette realisieren. Nach den beiden siegreichen Spielen sicher ein kleiner Dämpfer, allerdings noch kein Beinbruch. Mit dem TSV Stelingen stellt sich ein Gegner aus der Kategorie "schlagbar" vor. Die Elf um Trainer Oliver Kauna konnte in der laufenden Saison auch noch nicht richtig aus den Startlöchern kommen, war lediglich einmal erfolgreich, schlug den SV Wilhelmshaven zuhause mit 1:0. Im Pokalachtelfinale schied Stelingen nach einer 0:1-Niederlage gegen Arminia Hannover aus. Die schmerzhafteste Klatsche gab es bei der 0:7-Niederlage in Langenhagen. Am letzten Wochenende konnte Stelingen gegen den Spitzenreiter VfL Oldenburg lange Zeit auf Augenhöhe mithalten, verlor am Ende aber doch mit 0:3. Beobachter attestierten dem Team eine gefällige Spielweise mit etlichen guten Möglichkeiten, die aber am Ende leichtsinnig vergeben wurden. Für die Bückeburger wird es wieder ein Rückbesinnen auf alte Tugenden geben müssen. Die letzten beiden erfolgreichen Spiele haben gezeigt, dass die Mannschaft bei konzentrierter Spielweise in der Lage ist, gegen jeden Gegner eine gute Figur zu machen. Natürlich ist es für beide Kontrahenten wieder einmal ein echt weichenstellendes Spiel. Der Sieger wird mit drei Zählern auf dem Konto einen erheblichen Schritt in sichere Tabellenregionen machen können. Personell hat sich im Lager der Bückeburger nichts Neues ergeben. Die Verletztenliste bleibt wie bisher, neue Ausfälle sind nicht zu melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare