weather-image

Alle 36 Teilnehmer bestanden ihre Aufgaben / Trainer aus fünf Vereinen stolz / Mädchen beschränken sich auf orange und gelbe Gurte

Sechs Stunden lang Prüfungen abgenommen im Ju-Jutsu

Hameln (rhs). Um 36 Teilnehmer aus fünf Vereinen zu einem neuen und höheren Ju- Jutsu-Gürtel zu verhelfen, mussten die drei Meistergradträger Jürgen Bauers (4. Dan) und Helmut Schrader (2. Dan) vom Budo Sport Center Hameln sowie Wolfgang Weisbrod (4. Dan) vom MTV Bad Pyrmont fast sechs Stunden lang Hunderte von Kämpfen begutachten, bevor sie allen zum neuen Kyu-Grad gratulieren konnten. „Die Leistungen waren allererste Sahne“, unterstrich Bauers, bei der Ausgabe der Urkunden in der Sporthalle am Adalbert-Stifter-Weg.

veröffentlicht am 06.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_6010710_wvh0612_Jiu_jitsu_RHS_4437.jpg

Und dabei waren die zehn- bis 30-minütigen Prüfungen alles andere als leicht. Denn der Kampf Mann gegen Mann, mit und ohne Waffe, die Abwehr von Angriffen und das „Außer-Gefecht-Setzen“ des Gegners setzt Disziplin sowie eine hohe Kampfkunst voraus, die die Trainer ihren Schützlingen mit auf den Weg gegeben hatten.

„Wir haben keine Wackelkandidaten ins Rennen geschickt, nur solche, die die Übungen beherrschten“, sagten die Übungsleiter. Die weiteste Anfahrt hatten Tanja Wendorff vom TB Stöcken (Orangegurt) und Patrick Haas vom TV 87 Stadtoldendorf, der sich der Braungurt-Prüfung, der höchsten vor dem Meistergrad, erfolgreich unterzog. Neben ihm dürfen jetzt auch Jens Kursawe (BSC Hameln) und Christian Pohlmann (MTV Bad Pyrmont) diesen begehrten Gürtel tragen, bevor sie sich dann in einem Jahr um den „Schwarzen“ bewerben können. Unter den drei neuen Blaugurten (2. Kyu) befand sich auch als ältester Prüfling der 53-jährige Heiner Schlieker vom MTV Bad Pyrmont. Alle zehn Mädchen, zwischen elf und 19 Jahre jung, sind mit gelb und orange zufrieden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt