weather-image
12°

Sechs "dicke" Ostereier für die Bückeburger

Niedersachsenliga (ku). Auch im zweiten Osterspiel bei TuS Esens waren die Bückeburger Niedersachsenligisten erfolgreich. Die Mannschaft von Trainer Timo Nottebrock wird der Szene langsam unheimlich, auch in Esens gab es einen Dreier, Bückeburg gewann hochverdient mit 3:1.

veröffentlicht am 10.04.2007 um 00:00 Uhr

Der Bückeburger Coach zog in der Pressekonferenz eine durchweg positive Bilanz: "In der ersten Halbzeit war mir zu wenig Leidenschaft im Spiel, wir waren nicht nahe genug am Gegner, haben die wenigen Chancen der Gastgeber erst durch eigene Fehler möglich gemacht. Aber sechs Punkte, das spricht dann eigentlich für sich und für eine gute Mannschaft!" Kollege Hans-Hermann Mindermann wertete die Vorstellung seiner Mannschaft trotz der deutlichen Niederlage durchweg positiv, "sah seine Elf stark in der schwachen ersten Halbzeit." Timo Nottebrock hatte wieder auf kontrollierte Defensive gesetzt, im 4-4-2-System aufgestellt. Die Kugel lief zunächst bei beiden nicht rund. Viele Fehlpässe, viele versteckte Nickligkeiten, viele lange Bälle, die nicht ankamen. In der 23. Minute die Bückeburger Führung. Nach einer starken Ecke von Sonar Aslan traf Alexander Bremer im zweiten Versuch, Torwart Reichow hatte den ersten Ball abgewehrt. ZweiMinuten später der vermeidbare Ausgleich durch Waldemar Schulz im Nachschuss. Aber Manuel Stahlhut machte in der 31. Minute den 2:1-Pausenstand nach tollem Zuspiel von Niko Werner. Auch nach dem Wechsel Bückeburger Dominanz, den endgültigen Schlusspunkt setzte wieder "Bubi" Bremer in der 62. Minute nach guter Vorarbeit von Florim Mustafa und Manuel Stahlhut. Torwart Reichow hatte zunächst geklärt, Bremer fischte sich die abgewehrte Kugel und traf aus gut 15 Metern. VfL: Engler, Könemann, Werner, Prange, Thom, Bremer, Kriehn (46. Mustafa), Stahlhut (86. I. Aslan), S. Aslan, Tarak, Steininger.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt