weather-image
Rintelner B-Junioren gewinnen 5:1

SCR in der Bezirksoberliga weiter auf dem Vormarsch

Jugendfußball (gk). In der B-Junioren-Bezirksoberliga setzte sich der SC Rinteln am neunten Spieltag mit einer guten Vorstellung 5:1 beim 1. FC Wunstorf durch.

veröffentlicht am 11.11.2008 um 00:00 Uhr

B-Junioren-Bezirksoberliga: SV Holzminden - VfL Bückeburg I 3:2. Nach den ansprechenden Leistungen und Resultaten in den letzten Spielen mussten die Obst-Schützlinge den Weserstädtern die Punkte überlassen, denn beide Seiten lieferten sich im taktischen Bereich ein nicht sehr ansprechendes Duell ab. Die ersten 40 Minuten dieser Partie verliefen ausgeglichen. Doch die Holzmindener legten in der 21. Minute durch den Treffer durch Sagir das 1:0 vor, der nach einer mustergültigen Rückgabe von der Grundlinie das Leder flach einschoss. Der SV Holzminden baute den Vorsprung in der 50. Minute durch den Volleyschuss von Ruf auf 2:0 aus. Nach diesem zweiten Gegentreffer besannen sich die Obst- Schützlinge, krempelten die Ärmel hoch und verkürzten durch das Kopfballtor von Khodr über den Torsteher hinweg in der 61. Minute auf 2:1. Als Khodr in der 70. Minute im Strafraum der Gastgeber unfair von den Beinen geholt wurde, verwandelte der gefoulte VfL-Spieler selbst den Strafstoß zum verdienten 2:2-Ausgleich. Zwei Minuten später setzte sich erneut ein Spieler der Hausherren gegen einen grün-weißen Verteidiger durch und Mirkovic (72.) stellte mit seinem Treffer aus kurzer Distanz den glücklichen 3:2- Heimerfolg des SV Holzminden sicher. B-Junioren-Bezirksoberliga: 1. FC Wunstorf - SC Rinteln 1:5. Die Weserstädter verpassten in diesem auf hohen Niveau stehenden Part schon in der 4. Minute den Führungstreffer, als der 14-Meter-Schuss von Bergmann über die Latte strich. In der Folgezeit besaßen beide Teams gute Möglichkeiten. Die Wunstorfer gingen in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Philipp Bergmann (17.) köpfte das Leder nach einer Ecke von Filippov zum 1:1-Ausgleich ins Netz. Die besseren Chancen in diesem Spiel hatten die Rintelner, doch der Wunstorfer Keeper machte die Möglichkeiten von Morris und Sasse zunichte. Auch SCR-Torwart Lutteroth war glänzend aufgelegt und agierte über die volle Spielzeit fehlerfrei. In der zweiten Hälfte wurden die Rintelner dann zur Spiel bestimmenden Mannschaft. Mit einem Traumtor von Florian Selchow (45.) ging der SC Rinteln erstmalig in Führung, als der Schütze das Leder aus 25 Metern unhaltbar zum 1:2 ins lange Eck hämmerte. Die Vorentscheidung fiel in der 58. Minute, denn nach einer Kopfballvorlage von Fazlioglu schlug der Weitschuss von Christopher Kallmeyer unhaltbar zum 1:3 unter der Latte ein. Tristan Morris gelang in der 62. Minute das 1:4. Nur zwei Minuten später nahm erneut Morris einen langen Ball von Selchow auf, zog in den gegnerischen Strafraum ein und versenkte den Ball aus 14 Metern zum 1:5-Endstand. Nach diesem klaren Rückstand ließ der Rintelner Abwehrverband nichts mehr zu.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt