weather-image
×

Schwimmen für den guten Zweck

Coppenbrügge. Beim 14. Pro-Cent-Schwimmen, organisiert von der DLRG-Ortsgruppe Coppenbrügge e. V., nahmen mehr als 200 Mitglieder aus 30 Vereinen teil. Die Schwimmer und Aquajogger legten im beheizten Freibad Coppenbrügge in acht Stunden 680 Kilometer zurück. Mit dieser beeindruckenden Leistung wurde ein Rekordspendenbetrag in Höhe von 3280 Euro erschwommen, den die Freiwillige Feuerwehr Hohnsen von Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka und Ralph Poß, von der Sparkasse Weserbergland, überreicht bekam. Die Feuerwehr möchte mit dem Geld die Jugendarbeit fördern. Der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Coppenbrügge, Thomas Ende, war mit dem Rekordergebnis sehr zufrieden. Guido Braunert legte mit 20 750 Metern die längste Strecke des Tages zurück, gefolgt von Frank Bösel mit 14 050 Metern und Patrick Kurbgeweit mit 13 350 Metern. Bei den Frauen belegte Silke Bastian mit 12 500 Metern den ersten Platz. Den zweiten Platz konnte Benita Bastian mit 11 250 Metern vor Laura Ehlerding mit 10 850 Metern erreichen. Bei den Jugendlichen von 14 bis 18 Jahren schwamm Vincent Freier 10 000 Meter. Ihm folgten Henrik Motz mit 7 700 Metern und Jan Vahlbruch mit 7 500 Metern. In der weiblichen Altersklasse absolvierten Benita Bastian 11 250 Meter, Laura Ehlerding 10 850 Meter und Lena Teichert 7100 Meter. Am Ende der Veranstaltung loste Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka aus allen teilnehmenden Vereinen den begünstigten für 2016 aus. Das 15. Pro-Cent-Schwimmen wird zugunsten des Vereins für Kultur und Kinder aus Marienau stattfinden, der natürlich auf eine noch höhere Schwimm- und Spendenleistung hofft. Die DLRG-Ortsgruppe Coppenbrügge und die Feuerwehr Hohnsen danken allen Helfern und Sponsoren sowie den Schwimmern.

veröffentlicht am 11.06.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:46 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt