weather-image
×

Markus Weber Brandmeister – Schabatke Oberlöschmeister

Schulterstücke mitgebracht

Holtensen (fn). Natürlich benötigt eine Feuerwehr Wasser. Aber die Wassermassen nach einem Wolkenbruch über Holtensen waren dann doch des Guten zu viel und die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Holtensen war bei zwei Wassereinbrüchen gefragt. „Das war neben einer Ölspurbeseitigung und einem Fahrzeugbrand einer von drei Hilfeleistungseinsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Holtensen“, wie Ortsbrandmeister Markus Weber auf der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus berichtete. Ansonsten führte Weber die Wehr in seinem ersten Jahr als Ortsbrandmeister durch relativ ruhiges Fahrwasser.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:41 Uhr

Holtensen (fn). Natürlich benötigt eine Feuerwehr Wasser. Aber die Wassermassen nach einem Wolkenbruch über Holtensen waren dann doch des Guten zu viel und die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Holtensen war bei zwei Wassereinbrüchen gefragt. „Das war neben einer Ölspurbeseitigung und einem Fahrzeugbrand einer von drei Hilfeleistungseinsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Holtensen“, wie Ortsbrandmeister Markus Weber auf der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus berichtete. Ansonsten führte Weber die Wehr in seinem ersten Jahr als Ortsbrandmeister durch relativ ruhiges Fahrwasser. Der Wehr gehören derzeit 156 Mitglieder an, davon sind 27 aktiv im Dienst mit 3026 Dienststunden beteiligt. „Jeder hat somit im Schnitt 112 Stunden geleistet, fast das dreifache der geforderten 40 Stunden“, dankte Holtensens erster Brandschützer seinen Kameraden. Im Gerätehaus wurde im letzten Jahr eine Abgasabsauganlage installiert. Der Mannschaftstransportwagen musste im letzten Jahr nach einem Verkehrsunfall ausgemustert werden. „Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr einen Ersatz für dieses Fahrzeug bekommen, damit wir im Ernstfall wieder uneingeschränkt einsatzfähig sein können“, sprach Weber den Wunsch nach einem neuen Fahrzeug vor den Gästen aus Politik und Feuerwehrführung aus, darunter Ortsbürgermeister Axel Kienscherf, Ratsherr Fritz Rieger sowie der Abteilungsleiter Feuerwehr und Rettungsdienst, Andreas Zerbe.

Kein neues MTW, jedoch neue Schulterstücke für den Ortsbrandmeister und seinen Stellvertreter Jürgen Schabatke hatte der stellvertretende Stadtbrandmeister Friedrich-Wilhelm Thies mit nach Holtensen gebracht. Er konnte Markus Weber zum Brandmeister und Schabatke zum Oberlöschmeister befördern aber auch etwas mit zu seiner Wehr mitnehmen. „Förderer der Feuerwehr, davon muss ich was nach Afferde mitnehmen“, sprach Thies das Engagement der Feuerwehrförderer in Holtensen an. Mehr Last auf ihren Schultern hat jetzt auch Sandra Strohbach. Zum einen trägt sie nach der Ernennung zur Feuerwehrfrau-Anwärterin ihre ersten Schulterstücke und als Nachfolgerin von Stefan Gelsdorf wurde sie zur Schriftführerin der Wehr gewählt. Jürgen Söffker wurde zum Hauptfeuerwehrmann und André Tosch zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt