weather-image
19°

Schulterschluss für Schulstandort

So viel Einigkeit war selten: Übereinstimmend würdigten Politiker in Emmerthal die Bemühungen von Grundschule und Johann-Comenius-Schule, die Planungen für das Bildungshauskonzept voranzubringen. Es soll die Zukunft der Haupt- und Realschule langfristig sichern. Nun soll die Gemeindeverwaltung Gespräche mit allen Beteiligten, darunter dem Landkreis als Träger der Johann-Comenius-Schule, führen. Grundlage soll ein gemeinsames Nutzungskonzept sein mit dem Ziel, die Investitionen an beiden Standorten zu bündeln. Der Antrag von SPD und Grünen ging einstimmig durch. Eine Klatsche erhielt aber die CDU/FWE-Opposition für ihren Vorschlag, bereits Viertklässler in den Räumen der Haupt- und Realschule zu unterrichten. Besonders Grundschulleiter Günter Ehling reagierte darauf empört. Mit ihm sei im Vorfeld nicht gesprochen worden. "Schade um die Zeit, sich das anzuhören", sagte er.

veröffentlicht am 03.02.2016 um 09:02 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt