weather-image
10°
Vorlesewettbewerb der Grundschule am Harrl / Buchgutscheine für die Gewinner

Schulleiter lobt: "Das Niveau war hoch!"

Bückeburg (mig). "Lesen!": Den Imperativ der Literaturfachfrau Elke Heidenreich haben sich die Schüler der Grundschule am Harrl zu Herzen genommen. Die Sieger des Vorlesewettbewerbs wurden einen Tag vor Ferienbeginn mit Preisen ausgezeichnet.

veröffentlicht am 18.10.2006 um 00:00 Uhr

Gut lesen können sie alle, und gut singen sogar in sieben Sprach

Stimmt es tatsächlich, dass Kinder in ihrer Freizeit nur noch mit dem Computer spielen oder in die Glotze gucken? Wer am vergangenen Freitag in die glücklichen Gesichter der Preisträger schaute, wird diesem Vorurteil wohl nicht mehr vorbehaltlos zustimmen wollen. Kinder, die sich dermaßen über einen Buchgutschein freuen können, werden wohl auch als Erwachsene noch lesen. Sowohl mit der regen Teilnahme am Wettbewerb, als auch mit der Lesekompetenz war Wolfgang Voss mehr als zufrieden. "Das Niveau war auch diesmal hoch." Einen Umstand hob der Schulleiter dabei besonders hervor: "Alle die hier mitgemacht haben, haben großen Mut bewiesen", betonte er. Aus diesem Grund bekamen nicht nur die Gewinner, sondern alle Teilnehmer eine Urkunde überreicht. "Das hier soll ein Erlebnis für sie sein und ein Anreiz zum Weiterlesen." Um diesen Tag für die kleinen Leseratten auch wirklich zu einem ganz besonderen zu machen, hatte Voss gleich zu Beginn einige Schüler verschiedener Nationalitäten nach vorne gebeten. Zusammen mit den Kinder sang man das Lied "Bruder Jakob" auf deutsch, französisch, englisch, spanisch, albanisch, türkisch unditalienisch. "Beim nächsten Mal haben wir noch ein paar mehr Sprachen drauf", versprach Voss, der die Kinder auch in Musik unterrichtet. Nach dem gelungenen philologischen Experiment nahmen dann Thomas Binder, Vorsitzender des Fördervereins, seine Stellvertreterin Ute Fabian und Elisabeth Lange, die Vorsitzende des Schulelternrates, die Preisverleihung vor. Alle Gewinner bekamen einen Buchgutschein, ein Lesezeichen gab es auch für die weniger glücklichen Teilnehmer. Die Ergebnisse des Wettbewerbs: In den zweiten Klassen gewinnt Katharin Knauer vor Birte Lüders und Geena Feldkötter. Leon Pekruhl hatte in den dritten Klassen die Nase vorn vor Amelie Böllert und Hans-Helmut Ellenbeck. Und in den vierten Klassen siegte Hanna Fabian vor Josefine Birkmann und Julius Nagel.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare