weather-image
Vandalismus in ehemaliger Orientierungsstufe Stadthagen / Mauerwerk durchnässt - Gebäude zu retten?

Schulgebäude komplett unter Wasser gesetzt

Stadthagen (gus/jl). Der Vandalismus vom Tag der Deutschen Einheit (wir berichteten) hat sich am Wochenende in drastischer Form fortgesetzt. Unbekannte haben Feuer in der Grundschule Am Stadtturm gelegt, und sie haben möglicherweise das Gebäude der ehemaligen Orientierungsstufe auf dem Gewissen. Das Haus wurde auf allen vier Etagen unter Wasser gesetzt. Ob das durchnässte Mauerwerk jemals wieder Schulklassen beherbergen wird, ist nach Einschätzung von Polizei und Feuerwehr fraglich.

veröffentlicht am 09.10.2006 um 00:00 Uhr

Abziehen und Abpumpen: Die Stadthäger Feuerwehrleute brauchen St

Am Wochenende oder bereits in der Nacht zum Sonnabend haben dieÜbeltäter nach bisherigem Ermittlungsstand die Tür im hinteren Bereich der Schule aufgebrochen. In dem Gebäude versprühten sie mehrere Feuerlöscher und zerschlugen Glasscheiben. Das Schlimmste jedoch: Sie drehten etliche Wasserhähne auf. Wie lange das Wasser durch die Flure und Schulräume geströmt ist, konnte nicht exakt festgestellt werden. "Es muss tagelang gelaufen sein", meinte Stadthagens Ortsbrandmeister Rainer Pflugradt. Dieser war mit 25 Kameraden angerückt, um das Wasser abzupumpen. Später mussten weitere Einsatzkräfte nachgefordert werden. Gestern gegen 12.45 Uhr hat nach Polizeiangaben eine Lehrerin den Schaden eher zufällig entdeckt. Die Frau benachrichtigte die Feuerwehr. Das Ausmaß der Zerstörung ist enorm. Lautes Rauschen in allen Teilen der Schule empfing die Feuerwehrleute, als diese eindrangen. Vom zweiten Obergeschoss bis in den Keller musste Wasser abgepumpt werden. Nach Aussage Pflugradts ist jede Menge Nässe in die Mauern gelangt. Stellenweise sei sogar Wasser durch die Mauern nach außen gesickert. An Unterricht ist dort zunächst nicht zu denken. Aktuell nutzen die IGS, das Ratsgymnasium und die Schule Am Schlosspark die Räume. Ob das Gebäude überhaupt zu retten ist, wird sich nach Worten von Polizeisprecher Axel Bergmann erst nach gründlicher Bestandsaufnahme herausstellen. Wer den teuren Schaden angerichtet hat, ist nicht bekannt. Ebenso wenig wollte Bergmann mutmaßen, ob ein Zusammenhang zu ähnlichen Vorfällen besteht. Pflugradt berichtete über einen Fall von Vandalismus am Freitag in der Grundschule am Stadtturm. Dort sei in der Nacht zum Sonnabend gegen 3 Uhr Feuer gelegt worden. Außerdem wurden Teile des Inventars zerstört, berichtet die Stadthäger Feuerwehr auf ihrer Internetseite. Die Polizei bittet zu beiden Vorfällen um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die am Wochenende oder in der Nacht zum Sonnabend Verdächtiges im Bereich der beiden Schulen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter (05721) 40040 beim Kommissariat zu melden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare