weather-image
14°

"Schule ohne Rassismus - mit Courage"

Landkreis/Stadthagen (sk). Die Integrierte Gesamtschule Schaumburg (IGS) erhält in der kommenden Woche das Zertifikat "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" (SOR-SMC), vergeben von einer bundesweiten Schülerinitiative gleichen Namens mit Koordinationssitz in Berlin. Die Initiative ist ein Projekt der "Aktion Courage", einer 1992 gegründeten Bürgerinitiative, die sich gegen gewalttätigen Rassismus wendet.

veröffentlicht am 07.09.2007 um 00:00 Uhr

Mit der Initiative haben sich IGS-Schüler bereits im Mai 2005 befasst, als an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor damals 60 Jahren gedacht wurde. Nachhaltig, so will es die Schülerinitiative, sollen Rassismus, Diskriminierung und Gewalt in der Gesellschaft abgebaut werden. Um an der "Aktion Courage" teilzunehmen, mussten die IGS-Schüler die geforderte Nachhaltigkeit beweisen und von mindestens 70 Prozent aller am Schulleben beteiligten Personen eine Unterschrift einholen. Mit dieser verpflichteten sich Schüler, Lehrer und weiteres Schulpersonal, aktiv gegen jegliche Form von Diskriminierung und Intoleranz einzutreten. Die IGS-Schüler sammelten die Verpflichtungserklärungen und sandten sie an die bundesweite Initiative. Die letzte Bedingung konnte allerdings erst jetzt erfüllt werden: Es musste ein möglichst prominenter Projekt-Pate gefunden werden, der das Anliegen der Schüler in die Öffentlichkeit trägt. Jetzthaben die Schüler mit der Musikgruppe "Maybebop" einen Paten gefunden. Die Gruppe tritt am Freitag, 14. September, in der IGS auf, am Tag der Zertifikatsverleihung. Ziel der Initiative sei es, "dass Schüler selbst aktiv werden", so IGS-Leiterin Carola Pliska. "Dies ist bei uns per se im Programm."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare