weather-image
16°

Schulbusfahrer verhindert Frontalzusammenstoß - Unfallverursacher gesucht

Am Montagnachmittag (17.9.) konnte ein Schulbusfahrer einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto im letzten Moment verhindern und in einen Grünstreifen ausweichen. In dem Bus saßen zu diesem Zeitpunkt, neben dem 27-jährigen Fahrer, fünf Kinder zwischen 11 und 13 Jahren. Der Beinahe-Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 13:35 Uhr auf der Kreisstraße 29 zwischen Gut Helpensen und Halvestorf. Nach bisherigen Ermittlungen sei dem Bus in einer Kurve ein weißer Opel Transporter (Modell unbekannt) auf der eigenen Spur entgegen gekommen. Durch die Wucht der Lenkbewegung beim Ausweichen hat sich der Busfahrer an der Schulter verletzt und musste in einem Rettungswagen behandelt werden. Die Schulkinder blieben glücklicherweise unverletzt und konnten von ihren Eltern abgeholt werden. Außerdem wurde ein Ersatzbus zur Verfügung gestellt. Der Fahrer des weißen Opels fuhr nach dem Unfall ohne anzuhalten weiter. Die Polizei sucht nun nach dem Unfallverursacher. Laut Zeugenaussagen soll es sich bei dem Opel um ein Fahrzeug mit Hamelner Kennzeichen handeln. Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter der Telefonnummer 05151-933 222 entgegen.

veröffentlicht am 18.09.2018 um 11:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?