weather-image
×

Schulbeginn

Die meistenälteren Kinder und Jugendlichen bedauern es sicherlich, dass die Ferien nun zu Ende sind und die Schule wieder beginnt. Doch wohl fast jedes Kind, das eingeschult wird, freut sich auf die Schule: lesen, schreiben, rechnen lernen, groß werden.

veröffentlicht am 23.08.2008 um 00:00 Uhr

Autor:

Der Schulanfang, ein besonderer Tag - nicht nur für die Kinder, auch für Eltern und Großeltern. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt, ein weiterer Schritt in die Eigenständigkeit. Es ist ein Tag, der wohl auch etwas nachdenklich und wehmütig stimmt. Vor allem aber ist es ein freudiger und festlicher Tag. Und wie das so ist im Leben: die meisten freudigen und festlichen Tage werden gefeiert. Bei den einen größer, bei den anderen kleiner. Manche dieser Feste und Feiern führen uns in die Kirche. Bei Taufe und Konfirmation ist das völlig klar. Aber auch zum Schulanfang gehört in vielen Schulen der Schulanfangsgottesdienst genauso dazu wie die offizielle Einschulung durch den Rektor oder die Rektorin. Und fast alle Familien nehmen daran teil - oft sogar auch die, die nicht der Kirche angehören. Ich finde, das ist eine schöne Tradition - ja mehr noch. Wenn wir den Schulanfang in der Kirche oder mit einem Gottesdienst in der Schule beginnen, heißt das doch: Dieser neue Lebensabschnitt soll unter Gottes Segen stehen. Wir bitten Gott darum, dass er die Kinder auf diesem Weg begleitet, beschützt und bestärkt - als einzelne Schülerinnen und Schüler, aber auch als Gemeinschaft. Und vielleicht hilft es ja auch den Eltern, ihre Kinder leichter loszulassen, wenn sie zugesagt bekommen: Jeder neue Schritt, jeder neue Anfang steht unter Gottes Schutz. Wir dürfen ihn samt unseren vielleicht etwas gemischten Gefühlen Gott anvertrauen. Ich wünsche allen Kindern, die an diesem Wochenende eingeschult werden, dass sie freudigen und festen Schritts den vor ihnen liegenden Weg beschreiten - begleitet und getragen von Gott. Und ich wünsche allen Eltern, dass sie in dem Vertrauen auf Gottes Zusage ihre Kinder diesen Weg gehen lassen. Ute Schulz ist Pastorin in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Möllenbeck.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt