weather-image
Ratsgymnasium startet Aktionen für Brasilienhilfe / Manche machen Musik

Schuhe putzen für Kinder in São Paulo

Stadthagen (sk). Der gut besuchte Elternsprechtag war Anlass zum Auftakt: Schüler des Ratsgymnasiums Stadthagen (RGS) starteten erste Aktionen für die diesjährige Brasilienhilfe der Schule.

veröffentlicht am 15.11.2006 um 00:00 Uhr

Geigentöne für brasilianische Kinder: Mädchen des neunten Jahrga

Im Foyer des RGS standen Mädchen der neunten Klassen mit Bürste und Cremetuben parat und putzten gegen einen Obolus Gästen die Schuhe. Andere Schüler boten bei Kerzenlicht selbstgebackene Kuchen und Torten nebst Kaffee an. Wiederum andere Schüler setzten Flöte und Geige an und freuten sich über klingende Spenden im aufgestellten Strohhut. Seit 28 Jahren unterhält das RGS einen jährlichen Austausch mit Schülern in Sao Paulo. Hierbei haben die Schaumburger neben den Schönheiten des südamerikanischen Landes auch das abgrundtiefe Elend der Städte kennen gelernt, unter anderem das Schicksal der Straßenkinder. Betroffenheit wird seitdem tatkräftig in Hilfe umgesetzt. Im Zweijahresrhythmus sammeln Schüler, Eltern und Lehrer für bedürftige Kinder in Sao Paulo. "Dank überwältigender Spendenbereitschaft", so die kommissarische Schulleiterin Angelika Hasemann, konnten vor zwei Jahren stolze 21 000 Euro für zwei Sozialprojekte in Brasilien überwiesen werden. Diese werden von deutschen Lehrerkollegen im Auslandsdienst betreut, die "uns persönlich bekannt sind und unser volles Vertrauen genießen, geprüft und für unterstützungswürdig und seriös befunden wurden", so Hasemann. Im Süden von São Paulo werden unter anderem 100 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren in einer Kinderkrippe betreut, in der Maßnahme "Santa Fé" rund 100 ehemalige Straßenkinder, die vor Kriminalität oder gar frühem Tod bewahrt und auf eine Reintegration in die Gesellschaft vorbereitet werden. Für die Brasilienhilfe backen RGS-Schüler ab dem 25. November bis Weihnachten jeden Sonnabend von 9 bis 16 Uhr in der Marktpassage Waffeln für Passanten, verkaufen Kekse, putzen Schuhe. Wer Geld für die Brasilienhilfe spenden möchte, kann dafür bis zum 20. Dezember die Sonderkonten "Brasilien"bei der Sparkasse Schaumburg, Kontonummer 24 529 100, Bankleitzahl 254 514 80 sowie bei der Volksbank Hameln-Stadthagen, Kontonummer 245 291 100, Bankleitzahl 254 621 60, nutzen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare