weather-image
Eschershausen feiert noch bis heute Abend / Dirk Schlimme wird Stadtkönig / Erster Ringkönig wurde Alexander Jakob

Schützenfest mit Bieranstich, Bauchtanz und Bürgerkönig

Eschershausen (peu). Lediglich vier kräftige Schläge auf den Zapfhahn benötigte Eschershausens Bürgermeister Konrad Edelmann am Freitagabend, um das „Gold des Weserberglands“ fließen zu lassen und das große Volks- und Schützenfest 2009 feierlich zu eröffnen.

veröffentlicht am 28.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:41 Uhr

270_008_4129259_bowe201_29.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Festbieranstich gab den Startschuss zu einem bunten Festwochenende, bei dem die neuen Majestäten der Schützenschaft gefeiert wurden – heute übrigens geht das Fest in die Verlängerung, sind alle Kreis-Holzmindener noch einmal auf dem Eschershäuser Festplatz willkommen.

Bevor die gespannt erwartete Proklamation der neuen Majestäten am Freitag beginnen konnte, dankte Bürgermeister Edelmann den alten aus dem vergangenen Jahr: „Sie haben ihre Sache gut gemacht“, lobte das Stadtoberhaupt bei der Entgegennahme der Insignien. „Ein Jahr an der Spitze der Schützenschaft zu stehen, ist Ehre und Verantwortung zugleich“, erklärte der Bürgermeister und verkündete die Ergebnisse des Königsschießens 2009.

Unter sieben Teilnehmern wurde der Stadtjugendkönig ausgeschossen: Zweiter Jugendringkönig wurde Maike Moersener, erster Jugendringkönig Anna Haunsperger. Alexander Brand freute sich über den Titel des Stadtjugendkönigs. Dirk Schlimme errang den Titel des Stadtkönigs, erster Ringkönig wurde Alexander Jakob, zweiter Ringkönig Heinz Weiß. Jörg Rodenberg, der zum zweiten Bürgerringkönig ernannt wurde, nahm die Glückwünsche zu seiner Treffsicherheit entgegen.

Nach dem Bürgermeister übernahm Hermann Grupe, König der Scharfoldendorfer Schützen, das Mikrofon. „Seit Donnerstagmittag weiß ich, dass ich Sie heute durch das Programm führen soll“, erklärte Grupe, der den anschließenden Kommers moderierte und fügte augenzwinkernd hinzu: „Aber ich mache es gern – wenn der Bürgermeister ruft, muss man spuren.“ Damit hatte Grupe, der am Freitag seinen Geburtstag feierte und für den die Besucher ein „Happy Birthday“ anstimmten, die Lacher auf seiner Seite.

Die Blaskapelle „Die Raabestädter“ übernahmen in bekannter Manier die musikalische Untermalung des Kommers, der zudem einige Vorführungen für das Publikum bereithielt. Die „Sunshine-Girls“ des TSV Holzen tanzten zu Lady Gaga’s „Pokerface“, zu orientalischen Klängen ließen die Tänzerinnen der Bauchtanzgruppe Grünenplan die Hüften kreisen.

Heute geht das Escherhäuser Fest in die letzte Runde: Mit einer Katervesper um 18 Uhr und dem „Kehraus“ mit der Partyband „Bayern III“ ab 20 Uhr endet das große Fest.

Die Majestäten der Schützen in Eschershausen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare