weather-image
26°
Höhepunkt am Sonntagabend: Stimmung mit den „Isartaler Hexen“

Schützenfest – eine einzige Party

Holzminden (bs). Sie sind legendär, sie sorgen für Stimmung und sind ausschließlich weiblich: Die „Isartaler Hexen“ haben den Partyhimmel erklommen – und öffnen dessen Pforten am Sonntag, 23. August, in Holzminden.

veröffentlicht am 22.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:21 Uhr

270_008_4142338_bowe101_23.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die musikalische Frauenpower aus Bayern rockt das Holzmindener Volks- und Schützenfest, das in diesem Jahr nicht nur Tradition bietet, sondern viel Party verspricht. Vier Tage lang wird ausgiebig gefeiert. Und die Nacht mit den „Isartaler Hexen“ ist einer der Höhepunkte.

Tradition auf der einen, Partyspaß auf der anderen Seite – die Arbeitsgemeinschaft Holzmindener Vereine hat ein richtiges Volksfest auf die Beine gestellt. Natürlich wird nicht auf die Königsproklamation am Samstagabend verzichtet, sicher gehören der große Umzug durch die Holzmindener Innenstadt mit dem Fahnenschwenken und der Erstürmung der Barrikade durch die Sappeure mit zum Programm.

Der Montag ist dem Katerfrühstück gewidmet. Doch das Volks- und Schützenfest 2009 in Holzminden bietet noch viel mehr. Jeden Abend Party mit Livebands. Am Freitag, 21. August, steigt ab 21 Uhr die Jubiläumsparty des Festwirts Eiker-Paul auf der Steinbreite mit der Top-40-Band „Grace“, am Samstag wird zum Königs- und Festball nach dem Kommers um 19 Uhr geladen. Es spielt die Partyband „Supreme“. Die „Californian Dance Band“ wird am Montag ab 12.30 Uhr Partystimmung aufkommen lassen. Und am Sonntag geht die Post ab mit den „Isartaler Hexen“. Der Vorverkauf für die Party im Festzelt auf der Steinbreite hat begonnen.

Die „Isartaler Hexen“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare