weather-image
16°
Ab sofort regieren Sonja und Thomas / Trachtenkapelle kam von der Fürstenhochzeit

Schützenchef inthronisiert die eigene Ehefrau

Buchholz (sig). Sie wünschten Fürst Alexander und seiner jungen Frau viel Glück, konzentrierten sich dann aber in erster Linie auf das eigene Fest, das alljährlich den Höhepunkt des Dorflebens bildet. Und sie haben jetzt sogar ein neues Königshaus, das für die Dauer eines Jahres die Regentschaft übernimmt. Die Rede ist von der Buchholzer Schützengilde, die immerhin noch ein zweitägiges Fest feiert.

veröffentlicht am 20.02.2009 um 15:36 Uhr

Das neue Buchholzer Königshaus wird angeführt von dem Königspaar

Das trifft aus Kostengründen längst nicht mehr auf alle Schützenvereine zu. Aber die Buchholzer haben das Glück, kein Zelt aufstellen zu müssen. Der Saal des Schützenhauses ist groß genug, um bei "normalen" Festen alle Gäste aufzunehmen. Bei Jubiläen sieht das wieder etwas anders aus. Jeder Schützenverein hat seinen Freundeskreis unter den Nachbarvereinen, und die schicken dann ihre Führungskräfte, meistens auch die amtierenden Majestäten und Fahnenträger, zu den Empfängen. Auf Umzüge hat man auch in Buchholz verzichtet. So spart man die Ausgaben für die Musikzüge und macht sichauch nicht wetterabhängig. Zum Auftakt waren die Aktiven des gastgebenden Vereins im Saal angetreten. Dort begrüßte der 1. Vorsitzende Heinz Meier nacheinander die Abordnungen der Schützenvereine aus Luhden, Heeßen, Bad Eilsen und Krainhagen sowie die Kyffhäuserkameradschaft Steinbergen. Die Ortsfeuerwehr half den Grünröcken nach Kräften beim Service mit. Als alle Besucher eingetroffen waren, nahm der Schützenchef die Proklamation der neuen Majestäten vor. Vorweg bedankte er sich noch bei dem ausscheidenden Königspaar Ralf Möller und Hannelore Rohm sowie bei den Nachwuchsmajestäten Daniel Bölsing und Kristin Brehmeier. Im Austausch gegen die Schützenketten erhielten sie für ihre Regentschaft Erinnerungsorden. Bei der Proklamation der Nachfolger kam es zu dem familiären Ereignis, dass Heinz Meier seine Ehefrau Sonja in den Stand einer Schützenkönigin erheben durfte. Sie schaffte das zum zweiten Male. Ihr zur Seite steht jetzt Thomas Vohr, der zum ersten Male König wurde. Bei der Jugend lagen am Ende Kristof Milewczek und Nadine Brehmeier vorn. Bei den Schützen wurde Heinz Meier erster Ritter und Ralf Schrader zweiter Ritter. Helga Reichelt gelang das Kunststück, zum zweiten Male hintereinander auf dem zweiten Platz zu landen vor Angela Rich. Bei den Jungschützen holten sich Marcel Dehnst und Dominik Schäfer die beiden nächsten Plätze. Nach dieser "Thronerhebung" spielte das Duo "Kir Royal" zum Tanz auf. Die letzten Festbesucher sollen erst weit nach Mitternacht nach Hause gekommen sein. Da blieb nicht viel Schlaf, denn im Schützenhaus wartete am nächsten Morgen schon Pastor Stefan Strottmann auf die Teilnehmer des Festgottesdienstes. Eine kirchliche Gitarrengruppe sorgte für die musikalische Ausgestaltung. Die anschließend ausgeschenkte Erbsensuppe (mit Wurst) war von königlicher Hand zubereitet worden und schmeckte auch entsprechend. Majestät Thomas Vohr sorgte für diese warme Mahlzeit, aber es gab auch Bratwurst, Pommes und Steaks. Während die Gruppe "Double Fun" die Stimmung im Saal noch einmal anheizte, vergnügten sich draußen die Kinder des Dorfes an verschiedenen Spielstationen und auf den Geräten des Spielplatzes. Mit leckeren Tortenstücken ließen sich nachmittags nicht nur die Damen verwöhnen, auch etliche Väter und Kinder sagten zu diesem Angebot nicht "nein". Das Fest klang danach allmählich aus. Der ursprünglich geplante Kinderflohmarkt kam nicht zustande. Da trauten wohl einige dem Wettergott nicht, der aber nachmittags nicht enttäuschte.

Das Schützenfest ist in Buchholz ein richtiges Familienfest, bei
  • Das Schützenfest ist in Buchholz ein richtiges Familienfest, bei dem selbst die jüngsten Besucher mitfeiern können.
Die Schaumburger Trachtenkapelle kam direkt von der Fürstenhochz
  • Die Schaumburger Trachtenkapelle kam direkt von der Fürstenhochzeit rechtzeitig zum Einmarsch der Abordnungen ans Schützenhaus.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare