weather-image
11°

Stiftung Sparkasse Bodenwerder spendet 600 Euro für Rühle

Schützen stolz auf neue Anlage

Rühle (dy). Stolz hat Heinz-Dieter Schünemann, Vorsitzender des Schützenvereins Rühle, die neuen Gewehrauflage-Anlagen für Luftgewehr und Luftpistole sowie für Kleinkalibergewehre und die Zuganlage erklärt.

veröffentlicht am 27.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:41 Uhr

270_008_4096855_bowe333_28.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Durch viel Eigenleistung und Dank Ihrer Unterstützung konnten wir diese Neuerungen durchführen“, richtete der Vorsitzende seinen Dank an Thomas Greef, Vorsitzender der Stiftung Sparkasse Bodenwerder, und an Carsten Möller, Marktbereichsleiter Bodenwerder-Polle der Sparkasse Weserbergland.

Die Stiftung hat den Schützenverein mit 600 Euro für diese Neuerung unterstützt. „Wir freuen uns, wenn heimische Vereine auf uns zukommen und wir diese aus unserer Stiftung unterstützen können“, so Thomas Greef.

Im Beisein des zweiten Vorsitzenden Helmut Harre und der Schießsportleiterin Corinna Pohl erläuterte der Vorsitzende den Sponsoren, dass die Schießsportstätte in Rühle in den vergangenen drei Jahren nach den neuesten Richtlinien des Niedersächsischen Sport-Schützenverbandes umgerüstet wurde.

Rund 80 Mitglieder betreiben den aktiven Schießsport und freuen sich schon auf das Schießen der Vereine und Verbände, das traditionell am Himmelfahrtstag in Rühle stattfindet. Über Nachwuchs würden sich die Sportschützen und Jugendwart Daniel Brader freuen. Wer Interesse hat, ist gerne zum Schnuppern zu den Übungsabenden montags 18 bis 19 Uhr eingeladen.

Corinna Pohl präsentiert den Herren (von rechts) Carsten Möller, Thomas Greef, Heinz-Dieter Schünemann und Helmut Harre die neue Gewehrauflage. Foto: dy



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt