weather-image
12°

24 Mannschaften der berufsbildenden Schule und des Wirtschaftsgymnasiums lieferten sich spannende Spiele

Schülervertretung organisiert HLA-Fußballcup

Hameln. Der Fußball HLA-Cup fand wieder in der Rattenfängerhalle statt. Diesmal hat die Schülervertretung innerhalb des Projekts „Humanitäre Schule“ die Organisation übernommen. Teilgenommen haben 24 Mannschaften, die sich aus verschiedenen Klassen bildeten.

veröffentlicht am 09.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_5199784_wvh0902_DSC_0939.jpg

Das Projekt „Humanitäre Schule“ ist eine Initiative des DRK, um Schüler zu motivieren, soziale Projekte zu gestalten. Gespielt wurde in 4 Gruppen mit 6 Teams, danach folgten Halbfinale und Finale, welches die 11A des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft gegen die 12C derselben Schulform für sich entscheiden konnte. Das Turnier genoss attraktiven Offensiv-Fußball mit vielen Toren und tollen Dribblings. Vor allem Florian Fischer, Dario Winter und Bayram Ulus zeigten, dass die HLA gute Fußballspieler in ihren Reihen hat.

Zum besten Spieler des Turniers wurde Florian Fischer gewählt. Der HLA-Cup ist ein Sport-Ereignis, das bei vielen Schülern der Handelslehranstalt Hameln große Begeisterung findet. Die Rattenfängerhalle war über die ganze Spielzeit geöffnet und begrüßte Schüler sowie externe Zuschauer. Für den reibungslosen Turnierverlauf sorgte die Schülervertretung unter der Leitung von Schülersprecher Marius Bohl, der sich neben seinen Abiturvorbereitungen die Zeit genommen hatte, den HLA-Cup zu planen. Besonders große Hilfe bekam er dabei von seinem Stellvertreter Julian Franz, Ziamant Murad, René Runiello, Lars Söffker, Erkan Bildik, Antonia Everding und ganz besonders von Valmir Hajdari, der die Rolle des Hallensprechers hervorragend meisterte und dem zusätzlich dafür zu danken ist, dass beim Turnier 3x2 Hannover-96-Tickets gegen VfB Stuttgart und ein Douglas-Gutschein im Wert von 50 Euro von der AOK verlost wurden. Außerdem dankt Schülersprecher Marius Bohl den Lehrern Thorsten Kramer, Jörg Latzel, Nicu Lassel, Oliver Glatz und Ansgar Stelzer sowie Schulleiter Bernd Strahler, der dem SV-Team Rückendeckung bei der Organisation gab. Besonders zu erwähnen sei der Einsatz des Schiedsrichters Andreas Kriks, der bis zum Finale souverän durchgepfiffen habe und extra einen Urlaubstag geopfert habe, berichtet Marius Bohl. Gedankt wurde auch der AOK für die Verlosung und die großzügige Spende, dem Jugendzentrum Regenbogen für den Verleih der Boxen und der Postbank für die Spende von Bällen für die Gewinner. Der Abiturjahrgang der HLA verkaufte Hot Dogs, Kuchen und Getränke.

Insgesamt können 500 Euro für hilfsbedürftige Kinder aus der Region gespendet werden. Lob gab es auch für die Breakdance Crew „Lost Kidz Junirs“ unter der Leitung von Maiko, die dem Publikum einen großartigen Auftritt lieferte, meinte Marius Bohl.

2 Bilder
Ansgar Stelzer, Oliver Glatz und Nicola Bertovic notieren die Ergebnisse in die Tabellen.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt