weather-image
23°

Schrottplatz des Lebens

Von Andrea Gerstenberger

Hameln. Die Bühne dekoriert als Schrottplatz des Lebens, das passt doch nach Hameln, dem Rio de Janeiro Niedersachsens, meinte „Il Commandante“ Atze Schröder, der in der ausverkauften Rattenfängerhalle das Publikum fest im Griff hatte, bei seiner Revolte gegen den alltäglichen Wahnsinn. „Revolution“, so lautet der vollmundige Name seines neuen Programms, das er in Hameln in Auszügen am lebenden Objekt Zuschauer testete, bevor der Comedien aus dem Ruhrgebiet damit ab Anfang 2010 offiziell auf Tournee geht.

veröffentlicht am 20.12.2009 um 15:32 Uhr

Kultur
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von Andrea Gerstenberger

Hameln. Die Bühne dekoriert als Schrottplatz des Lebens, das passt doch nach Hameln, dem Rio de Janeiro Niedersachsens, meinte „Il Commandante“ Atze Schröder, der in der ausverkauften Rattenfängerhalle das Publikum fest im Griff hatte, bei seiner Revolte gegen den alltäglichen Wahnsinn. „Revolution“, so lautet der vollmundige Name seines neuen Programms, das er in Hameln in Auszügen am lebenden Objekt Zuschauer testete, bevor der Comedien aus dem Ruhrgebiet damit ab Anfang 2010 offiziell auf Tournee geht.
 Die Welt sei reif für seine Revolution und deshalb will er sie retten. Retten vor Kindern mit dem Bodymaßindex eines Marzipanbrotes, die weniger Bewegung haben als die Polkappen und die Geigerzähler für Dirigenten halten. Retten vor Ex-Promis, die den Dschungelaffen geben und damit beweisen, dass die Schöpfung nur ein missglückter Versuch war und retten vor Müttern, die sich in TV-Shows durchtauschen lassen, wie PET-Flaschen am Kiosk. Diese Auszüge aus der Pressemitteilung zur Preview vermisste man zwar am Freitagabend aus dem Mund des Meisters, aber die Fans hingen auch beim restlichen Programm fasziniert an seinen Lippen und hatten eine Menge Spaß mit ihrem Atze.
 „Super, total genial. Das muss man einfach live erleben, nicht nur aus dem Fernsehen.“, meinte Sascha Pook aus Hameln, der mit einer ganze Clique von Freunden da war. Ebenso wie Volkmar Brandt aus Eschershausen. „Es ist ein tolles Gefühl hier was zu sehen zu bekommen, was noch keiner kennt und Atze Schröder ist schon was Besonderes. Er spricht den Männerhumor an, aber eben anders als Mario Barth.“ Und so füllten denn auch überwiegend Männer die Reihen, als Schröder fragt, wo sind die echten Kerle hin und vom Berliner Zickenkrieg zwischen Klaus Wowereit und Guido Westerwelle um den schicken Polit-Shootingstar von Guttenberg plauderte.
 Schröder probierte aus, wartete an einigen Stellen gespannt auf die Reaktion des Publikums und gab auch schon mal geschickt den Einsatz für „richtige“ Lacher. Ein Abend gemischt aus Neuem und Altbewährten, an dem der Renner aus dem Mutterschutz Programm nicht fehlten durfte. Passend zum Weihnachtsmarkt gibt es natürlich den Klassiker „Der, der den Hebel nicht zieht“, auf den alle gewartet haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?