weather-image
HSG Schaumburg Nord II besiegt MTV Rohrsen mit 29:21

Schritt in die richtige Richtung

Handball (hga). Eine Woche nach dem Weggang von Coach Holger Schrage hat sich die HSG Schaumburg Nord II in der WSL-Oberliga weiter behauptet. Gegen den vor dem Spiel als schwer eingestuften MTV Rohrsen setzte sich die HSG-Reserve in eigener Halle deutlich mit 29:21 (12:10) durch.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

Torben Menzel (l.) macht drei Treffer für die HSG-Reserve. Foto:

"Ich denke, dass die Mannschaft gezeigt hat, dass sie etwas erreichen will", konstatierte Rolf Deckert, normalerweise Coach der HSG Schaumburg Nord IV und bis auf weiteres als Interimscoach auf der Bank. Im ersten Spielabschnitt startete die HSG konzentriert, führte schnell 5:1, ehe der Vorsprung beim 7:5 erstmals schmolz. Kurze Zeit darauf glichen die Gäste zum 9:9 aus, weil die Hausherren zunehmend verkrampften und einige Chancen ungenutzt ließen. Nach dem Seitenwechsel hielt die schlechte Chancenverwertung zunächst an, die Hausherren hielten die langsam schwächer werdenden Gäste selbst im Spiel. Ab dem 19:14 (40.) nahm die HSG das Heft dann endgültig in die Hand, nutzte die steigende Fehlerquote der Gäste. Daraus resultierte das 22:16 (45.), der Abstand blieb bis zum 26:19 (50.). Es folgten fünf torlose Minuten, HSG-Coach Gunnar Schrage bügelte einige Fehler seiner Vorderleute aus. "Ein Schritt in die richtige Richtung", resümierte Deckert den deutlichen Erfolg. HSG II: Brockmann 11, Steinert 5, Hacker 3, Dietrichkeit 3, Torben Menzel 3, Lathwesen 2, Dittmann 1, Meier 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt