weather-image
HS Bückeburg im Pokal gegen Rohrsen

Schostag-Schwestern aus dem MTV-Spiel nehmen

Handball (seb). Nach dem Freilos in der ersten HVN-Pokalrunde erwartet der Landesligist HS Bückeburg 04 in der zweiten Runde den Spitzenreiter der eigenen Staffel des MTV Rohrsen. Ein interessanter Vergleich!

veröffentlicht am 03.11.2007 um 00:00 Uhr

Für Denise Gbur und Co. wird das Pokalspiel gegen Landesliga-Spi

"Hier treffen wieder die alten VTB-Cracks aufeinander! Rohrsen ist der große Titelfavorit und verfügt mit den Schostag-Schwestern und Nina Griese über die besten Spielerinnen der Liga. Das wird eine sehr schwere Aufgabe", befürchtet HSB-Vorsitzender Bernd Schramme. "Eine schöne Standortbestimmung mit Trainingsspielcharakter", fügt Bernd Schramme hinzu. Für die Bückeburgerinnen liegt das Hauptaugenmerk in der Punktspielrunde. Dennoch will sich die HSB-Crew den Damen aus dem Weserbergland nicht kampflos ergeben. Vor allem gilt es im Rückraum die brandgefährliche MTV-Torjägerin Manuela Schostag auszuschalten. "Wenn uns das gelingt, haben wir eine Chance! Zudem dürfen wir im Angriff nicht so viele Fehler machen", prognostiziert Schramme. Die Bückeburgerinnen werden in Bestbesetzung auflaufen und hoffen auf eine große Zuschauerresonanz. Auch Neuzugang Mandy Rudolph (HV Grün Weiß Werder Berlin) ist spielberechtigt und feiert ihr Heimdebüt. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr (Dr. Faust-Halle).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt