weather-image

Schon beim Reparieren kommt die Polizei

Bückeburg (rc). Immer häufiger versuchen Autofahrer, wenn sie an einem Unfall beteiligt sind und sich unerkannt glauben, sich der Verantwortung zu entziehen.

veröffentlicht am 03.11.2006 um 00:00 Uhr

Das Geld ist knapp und es droht nach einem Schadensfall eine Erhöhung der Versicherungsprämie. So geschehen am Mittwoch am Parkplatz am Güterbahnhof. Wie die Polizei meldet, stieß bei einem Einparkversuch der Fahrer eines Pkw gegen einen geparkten Ford. Der 69-jährige Verursacher, ein Obernkirchener, fuhr weg, ohne sich um den Schaden zu kümmern - obwohl er ausstieg und sich den Schaden besah, wie eine aufmerksame Zeugin beobachtete und der Polizei meldete. Als die Beamten den Verursacher zu Hause aufsuchten, war er bereits dabei, sein Auto zu reparieren. Zu seiner Entschuldigung führte er an, dass die erfolglose Parkplatzsuche am "Westfalentag" ihn genervt und er sich nur deshalb unüberlegt vom Unfallort entfernt hatte. Ergebnis: Schaden am verursachenden Pkw 200 Euro, Schaden am angefahrenen Pkw 1000 Euro, Strafverfahren gegen den Verursacher wegen Unfallflucht.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare