weather-image
TSV Bisperode verleiht 96 Sportabzeichen an Grundschüler

Schon 880 Mitglieder beim TSV Bisperode

Bisperode. Mit der Wiederwahl der Vorstandsriege von Andreas Elsner, seinem Stellvertreter Peter Schröer, Hauptkassierer Reiner Pötkow, Schriftführerin Martina Kiwitt und der Jugendbeauftragten Karina Schröer herrscht beim TSV kein Stillstand. Neuerungen und Erweiterungen prägen das Vereinsleben und sorgen für Zuwachs – inzwischen sind es 880 Mitglieder.

veröffentlicht am 16.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr

270_008_7699824_wvh_1604_TSV_Bisperode_029.jpg

Die professionelle Kassenführung von Reiner Pötkow bestätigte der Kassenprüfer.

Der Bau des Minispielfeldes erweist sich für den TSV und die Grundschule als gelungene Investition, das Kommunikationszentrum für Jugend und Sport wird rege genutzt und durch die Eröffnung der Geschäftsstelle hat der Sportverein jetzt auch eine eigene Adresse, am „Sportplatz 4b“. Das erstmals ausgerichtete Oktoberfest fand sehr großen Anklang, so- dass eine Wiederholung für dieses Jahr bereits beschlossen ist.

Auch sportlich tut sich immer etwas in Bisperode: So wurde aus Fitness-Dance durch entsprechenden Erwerb der Trainerlizenz „LaGym“ und zusätzlich gibt es seit einiger Zeit ZENboBalance und sogar Yoga-Kurse. Petra Haenel konnte sich über ein kleines Präsent für 30 Jahre Spartenleitung Turnen und „Mutter und Kind freuen“.

270_008_7699828_wvh_1604_Sportabzeichen_Bisperode_P10300.jpg
  • Die Schüler der Grundschule Bisperode haben ihre Sportabzeichen erhalten. pr

Markant in guter Erinnerung ist der Sieg der Fußballer beim Super Cup-Turnier der Dewezet im Januar 2015. Dieser wird hoffentlich weiterer Ansporn sein für die in der Bezirksliga noch nicht gerettete I. Herren, so Spartenleiter Manfred Wottke. Die II. und die Alten Herren lassen aufgrund der im letzten Jahr gezeigten Leistungen ahnen, dass bald Spitzenplätze in ihren Staffeln erreicht werden können. Auf einem guten Weg befinden sich auch die Fußball-Jugendmannschaften. Jugendleiter Carsten Chuchra hat einen engagierten Trainer- und Betreuerstab aufgebaut, der Hoffnung auf eine Stärkung der Jugendabteilung macht, fordert aber mehr Engagement von Aktiven und inzwischen Passiven, um konkurrenzfähig zu werden.

Durch die in Eigenleistung erstellte Boule-Anlage ist dieser gesellige Sport seit 2014 ebenfalls beim TSV unter Leitung von Bruno Wytrykusch möglich. Vielleicht werden ja die im letzten Jahr etwas „müden“ Wanderer animiert, das eine „Sport“-Treiben mit dem anderen zu verbinden. Hier hat Dieter Brakhahn angeboten, Starthilfe zu geben.

Die Volleyballer unter dem neuen Spartenleiter Enrico Paulmann konnten in der Hobby-Runde mit einigen Erfolgen aufwarten und freuen sich schon auf die Freiluftsaison auf dem Beachvolleyballplatz. Die Leichtathletiksparte mit Dagmar Binnebößel an der Spitze hat viele Teilnehmer für das Sportabzeichen motivieren können. 152 haben im vergangenen Jahr das Abzeichen errungen, davon 96 Grundschüler/innen!

Im Tischtennis trägt vor allem die konsequente Nachwuchsförderung Früchte. So konnten Dominik von der Heyde und Siegfried Wulf über großartige Erfolge bei den Kreismeisterschaften und Ranglisten berichten, die beim TSV schon Jahrzehnte nicht mehr erreicht wurden. Jugendarbeit wird im TSV groß geschrieben. Schon die Kleinsten können beim Krabbelturnen mitmachen und über die verschiedenen Kinder- und Jugendgruppen (Turnen, Tischtennis und Fußball) kann man beim TSV mit den weiteren Angeboten bis ins hohe Alter sportlich aktiv bleiben.

Das machen auch die vielen Geehrten deutlich. Seit 25 Jahren Mitglied sind Christine Herbrich, Gaby Rose-Kielau, Hartmut Greve, Eckhard Baum, Torsten und Werner Haenel, Stefan Schulz, Petra Meier-Hoppe und Monika Weckel.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Jürgen Brockmann, Andreas Elsner, Marlies Stukenbrock und Brigitte Unger geehrt. Und für 60 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Otto Becker und Norbert Tschirch zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der aus dem Vorstand scheidende Karl-Heinz Adolph wurde für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz der vergangenen Jahre als „Sportler des Jahres“ geehrt und erhielt zudem noch für seine herausragende Tätigkeit beim letztjährigen Fleckenfest von Gemeinde-Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka eine Urkunde sowie ein Präsent. In der Sporthalle Bisperode wurden jetzt die Sportabzeichen der Grundschule und des TSV Bisperode verliehen. Spartenleiterin Dagmar Binnebößel lobte die gute Zusammenarbeit mit der Schule und bedankte sich bei den betreuenden Lehrerinnen Ingeborg Rose, Anja Hennecke und Aischa Adler für ihren Einsatz. Dadurch konnten an die Schüler und Schülerinnen der GS 96 Urkunden und Abzeichen vergeben werden, die bisher höchste Anzahl.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt