weather-image
12°

Schönemeier: Festung in Alfeld knacken!

Handball (mic). Nach dem erfreulichen 38:22-Derbysieg gegen den Nachbarn aus Rohrsen hoffen die Handballer des Aufsteigers HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf in Alfeld auf die ersten Auswärtspunkte.

veröffentlicht am 12.09.2008 um 00:00 Uhr

Die Moral bei den Weserstädtern ist nach dem glänzenden Start natürlich gestärkt. "Ich habe etwas auf die Euphoriebremse getreten! Wir haben den Gegner beobachtet. Alfeld ist ein anderes Kaliber und eine deutlich schwerere Aufgabe", bemerkt HSG-Trainer Ralph Schönemeier. Trotzdem will die HSG für die nächste Überraschung sorgen und auch die Festung in Alfeld knacken. "Dazu muss vieles passen! Die Torwart- und Angriffsleistung muss stimmen", so Schönemeier, der sich gegen die körperlich sehr massive und robuste SV-Abwehrformation die besten Auflösehandlungen einfallen lassen will. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare